Sauberes Lithium aus Solen

E3 Metals habe ich bereits seit 2018 in meinem wikifolio „global st.ex.inv.Micro Caps“. Mittlerweile mit einem satten Plus von 680%. Allerdings passierte lange Zeit nichts. Ich habe nun E3 Metals erneut in meinem wikifolio „Renewable Energy Markets“ aufgenommen. Man könnte denken sehr teuer. Vielleicht, vielleicht auch nicht. Das Unternehmen ist aktuell bereits mit knappen 160 Mio Can$ bewertet. Also wirklich nicht günstig für ein in der Projektphase befindliches Unternehmen. Aber das Potential ist überproportional groß. Nach einem schweren Jahr 2019 für Lithium steigen die Preise für den Rohstoff wieder massiv. Klar, Elektro Mobilität ist der Treiber. Was macht E3 Metals so besonders? Das Unternehmen will Lithium in Batteriequalität durch Lithium-Extraktionsverfahren (Direct Lithium Extraction)fördern. Dabei besitzt es Liegenschaften mit ca. 6,7 Mio Tonnen LCE ca. 2500m unter der Erde. Schlecht könnte man meinen da der Aufwand der Erschließung hoch klingt. In Wirklichkeit werden alte Bohrlöcher der Erdölförderung benutzt. Die Liegenschaft liegt nämlich im Ölfördergebiet Alberta. Das Unternehmen braucht für die Projekte Geld. Durch etliche Privatplatzierungen ist bis jetzt immer genügend Cash vorhanden gewesen. Aber hier liegt das Risiko. Eine richtige Produktion wird erst 2026 erwartet. Das heißt also durchhalten. Das Potential allerdings rechtfertig eine kleine Position in E3 Metals. Denn über 20 Jahre soll die Liegenschaft 20.000t LiOH fördern. Das ist mehr als beachtlich wenn man sich die weltweite Jahresproduktion von 300kt für 2021 im Hinterkopf behält.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: