VERBIO VER.BIOENERGIE – Chance auf neue Hochs verspielt?

Verbio ist ein Anbieter für Bioethanol, Biogas, Biodiesel und andere Produkte. Primär also sogenannte Biokraftstoffe oder engl. Biofuels. Durch Biodiesel und Bioethanol werden deutlich weniger Treibhausgase ausgestoßen als durch fossile Kraftstoffe. Die Einsparung des Treibhausgases CO2 ist zu einem Primärthema geworden und daher liegt Verbio voll im Trend. Wachstum, Profitabilität und das Momentum stimmen aktuell bei VERBIO VER.BIOENERGIE. Am 23. Juli präsentierte das Unternehmen ein Rekordergebnis.

Der richtige Aus- und Einstieg

Verbio war über längere Zeit Bestandteil meines wikifolios „Renewable Energy Market“. Im Februar und April wurde die Aktie dem Portfolio hinzugefügt und am 10. August nahe dem Hoch mit rund 50% Plus verkauft da ich von einer Korrektur ausging. Die Aktie verlor daraufhin auch deutlich jedoch nicht so stark wie von mir prognostiziert. Ziel war es eine erste Neuposition um die 47€ aufzunehmen. Die Aktie wollte aber nicht so richtig weiter fallen und so hatte ich dann um die 50€ wieder zugeschlagen. Die Idee dahinter war neben den starken Fundamentaldaten der Chart der für mich die Chance auf einen Kursanstieg auf 60€ mindestens prognostizierte.

VERBIO VER.BIOENERGIE Chart

Eine 5er Wellenfunktion im Stunden Chart schien passend zu sein.

Charttechnik kann funktionieren

Über die nächste Tage entwickelte sich Verbio tatsächlich gut und folgte der gelben Wellenfunktion bis in den Bereich von 58€, also nur knapp an meinem neuen Ziel von 60€ darunter.

VERBIO VER.BIOENERGIE Aktie

Aufsichtsrat verkauft Anteile

Doch dann kam es anders durch eine unvorhergesehene Meldung am 25.08 gegen 13:30 Uhr

Aufsichtsrat A. von Witzleben verkaufte Anteile (Call Optionen) mit einem aggregierten Volumen von über 3,5 Millionen €. Nicht wenig. So etwas vergrault und nimmt natürlich das Vertrauen. Daraufhin ist die Aktie an zwei Tagen deutlich gefallen und hat meinen Stopp bei 50,80€ erreicht. Damit war das Set-Up zumindest im Stunden Chart aufgelöst. Und es war auch nicht der erste Verkauf von Aufsichtsratsmitglied A. von Witzleben. Bereits Ende Juni wurden 180.000 Call Optionen abgestoßen. Einsehbar in den Directors Dealings.

VERBIO VER.BIOENERGIE Verkaussignal?

Zweite Chance für die Verbio Aktie?

Ist das der Anfang einer größeren Korrektur? Bei Ansicht des Tages Charts gibt es eine 2. Change. Der Aufwärtstrend ist weiterhin vorhanden und das Momentum sehr stark. Eine doppelte Unterstützung bildet sich am unteren Kanal zu ca. 47,5€ und dem Widerstand der Seitwärtsphase vom Juni/Juli. Die Frage bleibt aber, warum Verkauft der Aufsichtsrat so hohe Anteile?

VERBIO VER.BIOENERGIE Langzeit Chart

Im Bereich 46 – 47,5€ werde ich also genauer hinsehen und gegebenenfalls einen Kauf tätigen.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Chancen bei VERBIO und VARTA

Zwei Aktien die ich erst kürzlich abgestoßen hatte sind nun wieder im Portfolio. Die Zielmarken wurden recht schnell erreicht sodass sich wieder Chancen ergeben.

Aktie VERBIO VER.BIOENERGIE

VERBIO VER.BIOENERGIE hatte ich nahe dem Hoch Verkauft. Das macht durchaus Sinn da es häufig dann zu Gewinnmitnahmen kommt. Den richtigen Zeitpunkt zu treffen ist natürlich schwierig da dass Chartbild ja eigentlich offen ist. Ein Indiz ist manchmal eine grüne Kerze die dann langsam und dann schneller abverkauft wird. Aktuell ist VERBIO wieder im wikifolio zu 49,9€. Dahinter versteckt sich die Wellenform im nachfolgenden Chart. Nächstes Ziel wäre erneut ein Hoch bei ca. 60€. Hier muss aber auch der Gesamtmarkt mitspielen. Allgemein ist das Momentum bei Verbio sehr stark. Auch die Schlüsselfaktoren d.h. die Value Daten sind hervorragend. Das Thema Biotreibstoff ist zudem ein Zukunftsthema und passt zur aktuellen Klimadebatte.

Aktie VARTA

VARTA wurde größtenteils vor den Zahlen verkauft und nach den Zahlen per Stopp dann komplett aufgelöst. VARTA ist speziell in Sachen Kursvolatilität. Nicht selten sieht man Über- oder Untertreibungen. Das Unternehmen hat eigentlich solide Zahlen gezeigt. Solide bedeutet an der Börse aber nicht selten „enttäuschend“. Denn der Ausblick wurde nur bestätigt und nicht erhöht. Der Umsatz konnte um 1,8% gesteigert werden was für verwöhnte Investoren natürlich zu wenig ist. Dennoch hat sich der Betriebsgewinn zum Vorjahreszeitraum um 10% verbessert. Die Marge erhöhte sich um 2,8% auf 28,2% was nicht schlecht ist. Die VARTA Aktie ist aber zuvor sehr gut gelaufen. Es ist also wenig verwunderlich dass bei diesem Zahlenwerk weiter steigende Kurse unterstellt werden können. Dafür ist immer eine Überraschung notwendig. Diese blieb leider aus. Damit war VARTA zu teuer. Noch! Interessant bleibt das Thema V4drive. Kann es VARTA schaffen schnell in den Markt der Elektromobilität einzutreten? V4drive klingt vielversprechend und erste Kunden wurden gefunden. Hier liegt also die größte Chance.

Aus Sicht des Chart ergab sich eine Möglichkeit. So ist VARTA nun wieder mit 1,5% im wikifolio zu 123,95€ Vertreten.

VARTA AG O.N.DE000A0TGJ55Limit KaufAusgeführt16.08.2021 11:43123,950124,100182.231,1001,46 %N/A

Mehr wollte ich nicht kaufen denn natürlich bestand auch das Szenario in den Bereich um 114€ zu fallen. Das wäre kurzfristig aber schon heftig. Aktuell sieht die Situation gut aus um die 135€ Marke wieder zu erreichen. Hier steht der Kurs dann vor einer Entscheidung. Weiterführend wären Kurse bis 141€ und sogar GAP Close 151€ möglich. Aber da bin ich vorsichtig. Einige Analysten trauen dem Aktienkurs nicht mal die 100€ zu. Z.B. Kepler Cheuvreux. Stopp oberhalb Einstand und sollte die 135€ kommen beobachten was das Volumen macht.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Solar und Wasserstoff Aktien wieder im Trend

Es tut sich wieder etwas bei den Green Techs. Im positiven Sinne. Insbesondere Aktien der Solar Industrie erleben ein Comeback. Immer mehr Solarparks werden errichtet und auch der Privatsektor setzt zunehmend auf die eigene Stromproduktion. Alles im Sinne um die Klimaziele zu erreichen. Zusätzlich Rückenwind für US Solartitel ist ein Streit zwischen den USA und China. US Präsident Biden blockiert den Import von Polysilizium aus Chinas Xinjiang Provinz. Die Gründe hierfür lauten offiziell Menschenrechtsverletzungen. Das Embargo kann allerdings auch negative Auswirkungen auf den Solarmarkt haben. Solar Aktien springen aktuell aber wieder an.

Das wikifolio „Renewable Energy Market“ hält nach dem letzten Juli Update über 10% Gesamtgewichtung an Solar Aktien. Komponentenlieferanten wie Enphase Energy inbegriffen. Neuaufnahme ist Meyer Burger Technology. Das Unternehmen baut die Produktionskapazitäten aus, wird Solarzellen zukünftig nur noch für die eigenen Module verwenden und dadurch an der Wertschöpfungskette profitieren. Die Aktie ist gut gelaufen und ich hoffe auf etwas günstigere Zukäufe.

Meyer Burger Technology

Auch der Wasserstoff Sektor treibt das wikifolio weiter an. Zwar gehen die Meinungen bei PKW Fahrzeugen für Wasserstoff Energieversorgung auseinander, aber überall dort wo große Energiemengen benötigt werden kann Wasserstoff durchaus der Lösungsansatz sein. Schwerindustrie (z.B. Stahlproduktion), Schiffe, LKW oder Schienenfahrzeuge bilden einen gigantischen Markt. Auch die stationäre Stromerzeugung für Ladepunkte, Infrastruktur zur Wasserstoff Versorgung sind spannende Themen. Nach dem letzten wikifolio Update bleibt der Anteil an Brennstoffzellen und Wasserstoff Aktien weiterhin mit ca. 30% Gesamtgewichtung der größte Sektor. Aber stark diversifiziert mit 16 Unternehmen in Summe.

SFC Energy

Der Rohstoffsektor ist ebenfalls etwas mehr in den Fokus gerückt. Zukünftig werden Mengen an Batterien für die Elektroautos benötigt. Folglich werden auch entsprechende Rohstoffe vermehrt nachgefragt. Ich denke ab 2022/23 wird es hier extreme Nachfragen geben. Daher habe ich weiter Rohstoffunternehmen für Lithium, Nickel und andere Rohstoffe für Batterien etwas ausgebaut. Die Gesamtgewichtung liegt bei etwa 10%. Neu im Portfolio sind Zinnwald Lithium und Alpha Lithium. Beide vorerst mit geringer Gewichtung.

Zinnwald Lithium

Abgebaut habe ich Positionen von VARTA, erst von 14% Gewichtung auf 11% und diese Woche weiter reduziert auf etwas über 6%. Die Aktie ist gut gelaufen und das weitere Potential begrenzt. Ich halte viel von der neuen V4Drive Zelle und den Ausbau der Produktion der Coin Lithium Zellen. Jetzt möchte ich aber auch erst Ergebnisse sehen.

VARTA Aktie

Zinc8Energy Solution als sehr spekulativer Titel wurde stark reduziert von rund 8% auf unter 3%. Die Energiespeichertechnologie ohne Einsatz des Rohstoffes Lithium bleibt weiter hoch interessant. Bis aber größere Umsätze oder gar Gewinne erzielet werden können müssen wir wohl bis 2024 warten.   

Allgemein konnte sich das wikifolio „Renewable Energy Market“ von der starken Green Tech Korrektur, insbesondere im Wasserstoff Sektor, wieder gut erholen. Im Mai lag der Indexzertifikat Preis im Tief bei unter 135€. Mittlerweile liegt der Kurs wieder bei fast 160€. Das Allzeithoch von 185€ während des Wasserstoff Hypes rückt wieder näher. Treiber war aber auch u.a. BYD. Die Aktie hatte stark korrigiert und macht jetzt wieder richtig Spaß. Ausblick weiter positiv.

Chart wikifolio Renewable Energy Market

Die Aktienmärkte laufen trotz der Inflationssorgen weiter gut. Kurzfristige Korrekturen können nicht ausgeschlossen werden. Sollte es zu Umschichtungen kommen so könnte der Sektor der Erneuerbaren Energien durchaus davon profitieren. Denn die Ziele sind definiert und die Unternehmen identifiziert.

Hier geht’s direkt zum wikifolio

Hier geht’s zum Factsheet Juli 2021

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Durchwachsenes Aktien Bild. Nicht alle Green Techs können glänzen. Diversifizierung unerlässlich

Der Hype um die Wasserstoff Titel war groß. Geringe Auftragsumsätze und Gewinne zeigen die Realität und beendeten schlagartig die Party. Ein Indiz für die aussichtsreichsten Wasserstoff Werte sind die Prognosen der nächsten Jahre und Kooperationen.

So konnten sich beispielsweise Bloom Energy deutlich erholen und sogar ein Kaufsignal generieren. Deutlich auch bei Plug Power und die stark volatile FuelCell Energy zu sehen.

Bloom Energy

Aber eben nicht jeder Wasserstoff Titel zeigt einen Erholungsversuch. PowerCell Schweden bleibt weiterhin im Abwärtstrend.

Powercell Schweden

Interessante Titel gibt es viele. Daher ist eine Diversifizierung bei solch riskanten aber durchaus chancenreichen Aktien ein Muss. Hierfür würde z.B. ein wikifolio sprechen. Mein wikifolio „Renewable Energy Market“ hat eine Gesamtgewichtung von ca. 30% an Wasserstoff und Peripherie Ausstattern im Portfolio. Aber es sind eben auch 16 Titel in Summe.  

Der vergangene Monat verlief zufriedenstellend. Vom Tief von Mitte Mail bei 132€ konnte sich das wikifolio deutlich auf 154€ erholen. Das Allzeithoch lag aber deutlich höher bei ca. 182€. Für den Anstieg waren nicht nur die Wasserstoff Titel verantwortlich. Verluste bei den Rohstofflieferanten für Lithium und Produzenten für Solarmodule wurden wieder aufgeholt.

Chart wikifolio Renewable Energy Market

Top Titel ist für mich weiter die First Solar. Die Solar Modul Produktionskapazität soll durch ein zweites Werk verdoppelt werden. Die 50 Tage Linie wurde gekreuzt und die 200 Tagelinie wäre nun ein wichtiger Anlaufpunkt.

First Solar

Aber auch VARTA konnte sich mit kleinen Schritten bis in den kritischen Bereich von 130€ vorarbeiten. Hier heißt es Kaufsignal generieren oder abprallen. An VARTA halte ich die größte Gewichtung. Ich spekuliere auf positive Nachrichten zu den V4drive 21700 Zellen. Wer ist der vermeintliche erste Kunde und wer ist noch im Gespräch. Apple vielleicht?  

VARTA Aktien Chart

Ebenfalls erfreulich BYD. Gute Verkaufszahlen aus dem BEV und PHEV Bereich und ein kontinuierlicher Newsflow konnten die Abwärtsbewegung stoppen und ein deutliches Kaufsignal generieren. Hier musste mein wikifolio mit einem zwischenzeitlichen Verlust von 30% doch recht deutlich leiden. Mittlerweile liegt der Verlust auf dem Papier noch bei 5%.

Chart BYD

Weiterhin problematisch verhält sich WEICHAI POWER. Das eigentlich solide Dividenden Unternehmen mit Beteiligungen im Bereich New Green Energy mit  Ballard Power und Ceres Power konnte nach dem deutlichen Abverkauf die Hürde bei 18,4HKD nicht schaffen. Damit muss nun die 16HKD Marke halten. Für mich ist die Entwicklung etwas unverständlich. Ich bleibe hier weiterhin investier und überlege mir Zukäufe.

Weichai Power Aktienchart

Wie könnte es weitergehen? Wir sehen alle die steigende Inflation und das Ausrollen der Klimaziele. Beides zusammen sehe ich als kritisch an. Hierzu hatte ich letzte Woche ein paar Zeilen verfasst. Um die Last der Bürger zum Erreichen der Klimaziele zu verringern, wünsche ich mir mehr innovative Wege. Vielleicht in Richtung „Sammeln von privaten CO2 Zertifikaten“ die bei der Jahressteuererklärung an den Fiskus zurück verkauft werden können. Hier kann der Bericht eingesehen werden.

Die heutigen US Inflationsdaten lagen alle über den Erwartungen. Die Core Rate YoY für Mai lag bei 5%. Respekt. Aber die Notenbanken sehen dies als nur temporär an. Aber solange der Anleihenkauf weitergeht und die ganzen Unterstützungen und sonstigen Geldfluten nicht auslaufen, oder die Zinsen leicht ansteigen, wird der Aktienmarkt gezwungenermaßen weiter gut laufen.

Eine interessante Aussage gab es heute auf der EZB Pressekonferenz von Chefin Lagarde: „Lieferketten-Schwierigkeiten werden sich aufgrund dem Erfindergeist der Betroffenen schrittweise auflösen“ Wie ist das denn zu deuten? Wir legen die Bänder wieder für Wochen still und melden Kurzarbeit an? Die steigenden Rohstoffpreise und der Mangel an den wichtigen Elektronikbauteilen zeigt auch deutlich, dass etwas aus dem Ruder läuft. Corona hin oder her.

Für mein wikifolio setzte ich in nächster Zeit mehr auf das Thema Rohstoffe. Es fehlen noch ein paar Nickel Produzenten. Der sehr hoch gewichteten Titel VARTA und Zinc8Energy Solution müssen irgendwann auch etwas zurückgefahren werden. Ansonsten fühle ich mich gut aufgestellt für die kommende Zeit. Denn es ist klar, die Klimaziele existieren nun und industriell wie wirtschaftlich müssen wir uns umstrukturieren. Diese Chance versuche ich in meinem wikifolio „Renewable Energy Market“ abzubilden.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Green Techs und Wasserstoff Aktien verlassen den Korrekturbereich

Land in Sicht bei vielen Wasserstoff Aktien. Dies kann man auch deutlich an dem folgenden Chart sehen. Mein wikifolio ist gegenüber den Indices innerhalb der letzten 10 Tage deutlich besser gelaufen. Dies lag primär an den stark korrigierten Wasserstoff/ Brennstoffzellen Aktien die seit einigen Tagen eine Trendumkehr versuchen.

wikifolio renewable energy market 10 Tage
wikifolio „renewable energy market“ 10 Tage im Vergleich

Viele Aktien zeigen ein ähnliches Dreiecksmuster. Nahezu komplett wurde der „Hype“ negiert. Viele dieser Wasserstoff Titel waren schlichtweg einfach überteuert. Zwar wird die Zukunft gehandelt doch irgendwann müssen die hochbewerteten Firmen auch liefern. Die Realität holt irgendwann alle Aktien wieder ein.

Fuel Cell Chart
Fuel Cell Inc. 1 Jahr

Analog dazu auch Plug Power. Hier wurde ich sogar am tief ausgestoppt. Eine neue Position bin ich für das wikifolio dann nicht mehr eingegangen. Aus Sicht des Charts interessant. Die 30US$ Marke gilt es nun nachhaltig zu knacken.

Plug Power chart
Plug Power 1 Jahr

Ballard Power schließt sich dieser Formation an. Auch hier ein dramatischer Rücklauf.

Ballard Power Systems 1 Jahr

Es gibt aber auch Titel die nur kurzfristig eine Range verlassen haben. Beispielsweise Cell Impact. Nachdem der Sektor sich wieder positiver entwickelt partizipiert Cell Impact deutlich positiver. Hier entsteht nun richtig Potential falls der Sektor tatsächlich wieder im Bullenmodus sein sollte.   

 

Cell Impact 1 Jahr

Unternehmen die sich nicht nur primär mit dem Thema Wasserstoff oder Brennstoffzellentechnik befassen schnitten deutlich besser ab. Eine meiner Lieblings Aktien ist Cummins Inc.  Cummins ist ein Hersteller von Dieselgeneratoren, Komponenten und Motoren. Aber das Unternehmen folgt auch dem Trend und setzt auf das Thema Wasserstoff. So gibt es auch eine Sparte „Fuel Cells“ die sich mehr und mehr etabliert. Außerdem ist Cummins ein sattelfestes Unternehmen mit rund 30Mrd€ Marktkapitalisierung, einer Dividendenrendite über 2% und einem KGV von 16 (2021e).

Cummins Chart
Cummins Inc. 1 Jahr

Vielleicht ist es noch zu früh um von einer Trendumkehr zu sprechen. Es zeichnen sich aber Chartformationen ab, die auf eine solche Trendumkehr hindeuten. Das Thema Wasserstoff ist weiterhin ein hochinteressantes Thema. Längerfristig betrachtet! Denn bis die reinen auf Wasserstoff/Brennstoffzellentechnik spezialisieren Unternehmen nachhaltig größere Gewinne erzielen werden, wird es noch dauern. Das Risiko von Einzelschicksalen besteht. Eine gute Diversifizierung kann den Schmerz bei einem Totalausfall mildern. Mein wikifolio zeigt solch eine Diversifizierung. Nicht nur im Wasserstoff Sektor sondern auch in allen anderen Green Tech Bereichen.

wikifolio Renewable Energy Market Portfolio
wikifolio Portfolio

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Versöhnlicher Wochenausklang. Green Tech Aktien überproportional gut

Die Green Techs insbesondere Wasserstoff Aktien waren die letzten Wochen höchst volatil mit stark fallender Tendenz. Zum Wochenausklang zeichnet sich eine erste Entspannung ab. Eine Nachhaltigkeit muss sich aber erst bewähren. In aller Munde sicherlich Plug Power. Die fehlerhaften Bilanzen von 2018 bis 2020 sind nun korrigiert und testiert. Die Abweichungen sind finanziell gesehen geringfügig. Der Image Schaden eher peinlich. Vielleicht kam alles zusammen um das Segment zu heben, weiter steigende Indices und die eben gute Nachricht von Plug. Wie auch immer, der Wasserstoff Sektor wie auch andere Green Techs waren heute gefragt.

Green Tech Aktien

Auch VARTA konnte heute einen Sprung vorweisen. Aus meiner Sicht interessant. Da auf kleiner Chartebene konnte ein Widerstand überwunden werden. Betrachtet man aber einen weitläufigeren Chart so bleibt die 136€ als Knackpunkt für weiter steigende Kurse. Gestern hatte ich zu VARTA ein kleines Update veröffentlich.   

VARTA Aktie Chart
VARTA 5 min Chart. Schaffte die 115,7€ Hürde

Mein wikifolio konnte sich nach den teilweise herben Verlusten der vergangenen Wochen heute um gut 3,5% verbessern. Neben VARTA kam auch BYD ein Stückchen voran. Neben den starken Wasserstoff Titeln waren heute auch Solar Aktien und Lithium Produzenten gefragt.

Für nächste Woche stehen die Zeichen eigentlich auf grüne Vorzeichen. Der DAX beispielsweise konnte heute seine Schwäche der Woche negieren. Dabei kam die 14830 vom 04. Mai wieder ins Spiel. Hier konnte der DAX erneut drehen was eine deutliche Stärke für nächste Woche darstellen könnte. Somit sind Zielmarken von 15800 möglich.

DAX chart
DAX Chart 1h

Noch gilt der Spruch „Sell in May“ nicht wirklich. Es bleibt also wie immer spanenden. Möglicherweise haben wir das Tal der Tränen bei den Green Techs überwunden.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

VARTA – Renewable Energy Market – Einschätzung

Einschätzung zur Aktie VARTA und warum ich an meinem Anteil von über 14% im wikifolio festhalte.

Ein VARTA Produkt hatte sicher schon jeder einmal in der Hand. Aber ein einfacher Batteriehersteller ist VARTA schon lange nicht mehr. Neben den klassischen „Consumer Batteries“ ist ein großer Geschäftsbereich die „CoinPower“ Lithium Ionen Knopfzelle, Großkunde ist hier Apple, spezielle Power Packs und auch der mehr und mehr gefragte „Energy Storage“ Bereich.

Die am 12. Mai vorgelegten Geschäftszahlen für die ersten drei Monate sind solide. Solide weil der Konzernumsatz mit 204,3 Mio. € gegenüber dem Vorquartal von 198,5 Mio. € „gerade mal“ 2,9% Zuwachs entspricht. Die operative Entwicklung zum Vorjahr liegt aber bei einem guten Anstieg von 15,9% und auch die Marge konnte von 26% auf 29,3% verbessert werden. Allerdings gingen die liquiden Mitteln im letzten Quartal um 30 Mio. € zurück. Summiert sind das natürlich keine Zahlen die eine Euphorie aufkommen lassen. Für verwöhnte High-Tech Investoren ist das zu wenig.

VARTA Umsatz
Umsatz VARTA
VARTA EBIT
EBIT VARTA

Für mich ist das Zahlenwerk soweit erst einmal ok. Für mich ist der Ausblick der kommenden Monate und Jahre viel interessanter. Es gibt nämlich dank der neuen V4Drive Rundzelle viel Spekulationsspielraum. VARTA, als Premium Hersteller, hat sich viel zu lange von dem Thema Elektro Mobilität ferngehalten. Jetzt aber geben die Ellwangener richtig power. Zum Jahresende soll die neue V4Drive Rundzelle in einer Pilotlinie hergestellt werden. Die zylindrische Lithium-Ionen-Hochleistungszelle zeichnet sich durch eine sehr hohe Energiedichte aus. Innerhalb von nur 6 Minuten soll die Zelle wieder zu 100% aufgeladen sein. Und das soll eine eher konservative Ansage von VARTA sein. Neben verbesserten Eigenschaften wie die tiefen und hohen Betriebstemperaturen und der geringen freiwerdender Energie (also abzuführende Wärme beim Ladevorgang) ist auch der Einsatzbereich interessant. V4Drive soll nicht nur im Bereich Elektro Mobilität zum Einsatz kommen sondern überall dort, wo schnell viel elektrische Leistung benötigt wird.

Neben den Geschäftszahlen wurde auch ein erster Kunde aus der Automobilindustrie betont. Leider ist der Kunde nicht benannt worden. Aus dem Produktvideo für die V4Drive Zelle wird von einem Premium Partner gesprochen. Das lässt viel Freiraum für Spekulationen. Wahrscheinlich handelt es sich um vorerst eher hochpreisige Segmente mit weniger Volumen. Aber das kann alles zum Startschuss einer neuen spektakulären Reise im Bereich Elektro Mobilität führen.  Wer wird es sein und welches Modell wird damit ausgestattet?

Dieses neu geschaffene Segment ist in den Schätzungen der nächsten Jahre nicht inkludiert. Und das macht es zu einem äußerst interessanten Titel. Aber es dreht sich nicht nur alles um die neue Hochleistungszelle. Nein auch neue Innovationen wie beispielsweise eine gedruckte Lithium-Ionen-Zelle „BEWELL“ sind für das smarte Leben eine weitere gute Umsatzchance.

Der Aktienchart auf 5 Jahres Sicht zeigt den deutlichen Anstieg vor der Corona Krise und auch danach an. Das heftige Überspringen der 140€ Marke bis 180€ war eher spekulativer Natur da hier auf das eindecken von Leerverkäufern spekuliert wurde. Diesen Bereich klammere ich aus.

VARTA chart 5 Jahre
VARTA Chart 5 Jahre

Für mich zählen die Unterstützungs-Marken um 106€ und 99€ sowie auf der Oberseite die ca. 136€. Seit September letzten Jahres hat VARTA keinen nachhaltigen Anstieg gezeigt. Gefangen in der Range bis zur Bekanntgabe des ersten V4Drive Kunden aus dem OEM Bereich?

VARTA Chart 1 Jahr
VARTA Chart 1 Jahr

Meine Einschätzung bleibt positiv und aktuell sehe ich die Chance für Neueinsteiger oder für Zukäufe. Mein wikifolio Renewable Energy Market hält aktuell eine 14,5% VARTA Gewichtung mit einem Verlust von aktuell 13%. Nebenbei, VARTA wird knapp 2,5€ Dividende je Aktie auszahlen. Auch nicht schlecht.   

Hier geht’s zum wikifolio „Renewable Energy Market“

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Wasserstoff Aktien – Nichts für schwache Nerven

Der Ausverkauf der Wasserstoff Aktien ging zum Wochenstart weiter. Dramatisch verlor der gesamte Sektor bis auf wenige Titel. Der Ausverkauf beschleunigte sich heute durch einerseits zum Teil schwacher Quartalszahlen aus der letzten Woche aber auch aufgrund unterschrittener Chart Support Zonen. Der Gesamtmarkt war zudem schwach. Trotz starker Diversifizierung konnte sich mein wikifolio „Renewable Energy Market“ nicht vor diesem Ausverkauf schützen. Denn auch Solar Titel und Lithium Player gerieten in die Verkaufswelle.  

renewable energy market chart
Tageschart 11.05.2021 wikifolio Renewable Energy Market

Doch zum Start der US Börsen drehte die Stimmung teilweise. Man konnte fast meinen, das viele Wasserstoff Titel auf den Handelsstart der Plug Power Aktie warteten. Denn hier war heute richtig viel los. Plug Power ist seit Wochen im Verkaufsmodus. Kein Support konnte die Verkaufswelle aufhalten. Zudem trübten die fehlerhaften Bilanzen von 2018 bis 2020 die Stimmung zusätzlich. Das gehypte Unternehmen am Abgrund? Plug meldete gestern nach Börsenschluss relativ gute Zahlen und bestätigten den Ausblick. Alles Andere wäre das Todesurteil gewesen. Die Aktie fiel heute bis zum US Börsenstart auf L&S um bis zu 14%. Eigentlich punktgenau bis zu meinem Stopp Loss. Plug Power war dann ausgestoppt. Doch dann drehte die Aktie massiv auf und konnte mit über 18% Kursplus aus dem Handel gehen. Respekt. Diese Performance zog auch andere Titel wie beispielsweise Bloom Energy oder FuelCell mit. Der US Tech100 Future lag bis zum Handelstag deutlich im Minus. Über den Handelstag gab es ein Reversal und zog andere Sektoren wieder nach oben. Mein wikifolio lag heute bis zum US Börsen Start bei -4%. Durch ein paar Portfolioanpassungen und der gedrehten Stimmung konnte der Tagesverlust auf -0,8% verringert werden.

War es das nun mit der Wasserstoff Korrektur? Viele Titel haben bisher 50 %bis 80% vom Top eingebüßt. Klingt viel aber aus Sicht des Charts sind weitere Kursverluste noch möglich. Denn die Performance von 2020 bis in den Februar war teilweise exorbitant.

Plug Power 5 Minuten Chart
Plug Power Chart täglich

Wikifolio Anpassungen gab es heute einige:

Verkauft wurden ELRINGKLINGER AG NA O.N., KAWASAKI HEAVY INDUSTRIES, SAMSUNG SDI GDR(144A)/4, VELOCYS PLC und GROUP TEN METALS. Per Stopp PLUG POWER INC. DL-,01

Zukäufe gab es bei VARTA AG O.N., LITHIUM AMERICAS CORP. und ZINC8 ENERGY SOLUTI. INC.  

Letzte Woche wurde BACANORA LITHIUM LS-,10 nach dem Deal mit Ganfeng komplett abgebaut mit 21% Gewinn.

Zukäufe gab es ebenfalls bei LIVENT CORP. und FIRST SOLAR INC. D -,001

Aktuell  ist eine deutliche Nervosität an den Märkten zu sehen. Die Rohstoffpreise explodieren weiter. Die Entwicklung bei Stahl, Kohle, Kupfer usw. sind extrem und werden sich auf die Firmengewinne auswirken. Insbesondere Wasserstoff Aktien sind gerade nichts für schwache Nerven. Die Zeit des einfachen Aktienhandels, wie es im Jahr 2020 nach den Lockdowns war, ist definitiv vorbei. Hier gab es nur eine Richtung. Besonders jüngere Investoren müssen jetzt erstmals erkennen, dass eine Aktie niemals nur in eine Richtung läuft.

Das wikifolio „Renewable Energy Market“ konnte Mittelzuflüsse von über 5.000€ verzeichnen.

Hier geht es zum wikifolio

Heftiger Einbruch im Wasserstoff Sektor

Und es kam wie es kommen musste. Zumindest beim DAX und vielen Technologie Titeln ging es heute deutlich zurück. Für den DAX hatte ich auf Twitter mein Vorgehen noch am Sonntagabend geteilt. Fast punktgenau wurde die Zielmarke angelaufen. Der DOW zeigt sich versöhnlich und baut die Verluste vom Vormittag wieder komplett ab. Erstaunlich und nach meiner Meinung nur temporär. Die massiv steigenden Rohstoffpreise werden eine Korrektur erzwingen. Erst heute sind Bauholz und Eisenerz auf ein Allzeithoch gestiegen. Das wird sich auf die Industrie niederschlagen.

Bauholz und Eisenerz auf All time high
Bauholz und Eisenerz auf All time high

Dramatisch ging es heute bei den Wasserstoff Aktien zu. Die sehr hohen Unternehmensbewertungen werden jetzt kassiert. Ballard Power hat mit einem Umsatzrückgang von über minus 20% wahrlich schlechte Zahlen geliefert. Nel ASA auf den ersten Blick ok aber schaut man tiefer, so sieht man einen operative Cashflow von minus 18 Mio. Die Liste der Wasserstoff Verliere ist heute lang und zum Teil auch schmerzhaft

Wasserstoff Aktien und andere Sektoren stark unter Druck
Wasserstoff Aktien und andere Sektoren stark unter Druck

Es gab aber auch positive Entwicklungen in meinem wikifolio. Livent hat gute Zahlen geliefert. Der Quartalsverlust liegt bei 1 Cent je Aktie. Vertretbar. Das Unternehmen wird die Kapazität bis 2023 deutlich erhöhen. Gute Signale da Lithium wieder mehr gefragt ist und der Preis auch deutlich angestiegen ist. Cummins übertrifft die Erwartungen mit 6 Milliarden US$ statt 5,36 Milliarden US$. Bei 4,04$ statt 3,47$ Gewinn je Aktie. Aber das wars dann auch schon fast. Interessant vielleicht noch ein Gerücht aus dem Stellantis Konzern. BYD könnte der Stellantis zugehörigen Fiat Marke mit Battery Packs beliefern. Warten wir ab ob sich das Gerücht bewahrheitet. Ein paar Eckpunkte hatte ich heute bereits zu BYD geschrieben. Zudem gab Fiat heute bekannt, keine CO2 Zertifikate mehr von TESLA zu kaufen.

In Summe war es heute einer der schlechtesten Tage für mein wikifolio. Der gesamte Sektor kam unter Druck.  Das Indexzertifikat musst heute 5% abgeben.

wikifolio Chart Renewable Energy Market
wikifolio Chart Renewable Energy Market

BYD Aktie – Update

BYD gehört zu den größten Automobilproduzenten und Herstellern von Kraftspeichern in China. Die Produkte sind gut und werden angenommen. Das Portfolio umfasst Verbrenner, Hybrid- und Elektroautos sowie Elektronik. Ebenfalls im Portfolio sind Elektrobusse, welche sich global gut verkaufen. Die Basis des Unternehmens ist durchweg positiv.

BYD steigert den Quartalsgewinn um rund 111% und den Umsatz um rund 108% im ersten Quartal. Allerdings ist die BYD-Aktien im letzten Jahr 2020 um ca. 350% gestiegen.

Der operative Gewinn legte um 72,6 % zu und BYD konnte im ersten Quartal 2021 seinen Absatz um rund 70% steigern.

Alles gut also?

Im Vergleich zum Vorquartal sank der Umsatz im ersten Quartal 2021 um ca. 20,5 %. Im ersten Quartal 2021 sank der Netto-Gewinn gegenüber dem vierten Quartal 2020 um 71%. Es ist also immer wichtig auch die Vorquartale zu beachten. Denn hier lassen sich Trends erkennen.

Technologien und Innovationen sind bei BYD ein Dauerthema. Die Chinesen sind hier wahrlich nicht hintendran. Allerdings wird BYD wie alle anderen Autobauer mit steigenden Rohstoffpreisen und dem Mangel an Elektronik Chips zu kämpfen haben.

Rohstoff Preise Chart
London Metal Exchange Index (LME) und CRB Total Return Index auf 5-Jahressicht

Was könnte man jetzt mit der BYD Aktie tun. Aktuell habe ich eine Gewichtung von noch 4% in meinem wikifolio. Der Verlust beläuft sich auf schmerzliche 30%. An bedeutenden Chartsituationen habe ich BYD Aktien nachgekauft. Doch hier half keine Charttechnik. Jede Marke wurde durchbrochen und auch jetzt kommen wir in die letzte Haltezone

BYD Aktie Chart
BYD Chart – Täglich

Außerdem zeigen nahezu alle populären Indikatoren  Verkaufen oder Stark Verkaufen an. Auf Tagessicht sind fast alle Indikatoren des Moving Average negativ. Freundlicher ist es dagegen auf Langzeitsicht. Hier stehen die Signale noch auf Kaufen. Aber dies bezieht sich auf die längere Vergangenheit.

Ich werde aktuell nicht zukaufen sondern warte ab. Sollte die BYD Aktie tatsächlich noch deutlich tiefer abtauchen so greife ich aber massiv zu. Der KGV liegt bei 96 was nicht günstig ist aber auch nicht überteuert im Vergleich anderer Unternehmen. Es ist halt Aktien Hausse durch niedrig Zins Politik. Schaue ich mir meine Basiskalkulation auf den Tag an, so ergibt sich bei meiner Berechnung sogar ein Kaufsignal. Diese basieren aber auf Standard Value Berechnungen.

Techs weiter stark – Renewable durchwachsen

Für Wasserstoff & Brennstoffzellen Aktien sowie Solar und Energieversorger waren die letzten Tage sehenswert. Mein wikifolio konnte sich letzte Woche um 10€ erholen. Heute ging es wieder etwas abwärts. Nennenswert sind Titel wie EVERFUEL, VARTA, WEICHAI POWER oder VERBIO VER.BIOENERGIE. EVERFUEL plant 15 Wasserstoff Tankstellen in Schweden. Schweden setzt weiter stark auf das Thema Wasserstoff. Die Aktie hat den Boden bei 7€ gut verteidigt und könnte weiter durchstarten.

Everfuel

VARTA ist sehr volatil. So konnte sich der Titel an die 130€ herantasten, musste heute aber gute 6% abgeben. Bei einer Gewichtung von 10% ist der Rückgang signifikant für mein wikifolio. Hier gilt es die 119€ zu verteidigen.

Varta

WEICHAI schafft den Sprung aus der Konsolidierung aktuell nicht. Auch hier aus Sicht des Charts nahe einer Unterstützung die halten sollte. Möglicherweise eine Einstiegsmöglichkeiten da die Datenlage eigentlich vollumfänglich OK ist.

Weichai

VERBIO hat super Zahlen abgeliefert und wird hierfür richtig belohnt. Die Aktie entwickelt sich hervorragend und zeigt ein sehr starkes Momentum.

Verbio

Verkauft wurde VOLVO mit knapp +17%. Gekauft wurden WEICHAI POWER und NEL ASA. Das wikifolio Renewable Energie Market zeigt eine Performance von 64% seit Auflage und +8,7% seit Jahresbeginn.

Hier geht’s zum wikifolio

Kräftige Erholung beim Thema Wasserstoff

Aktien aus den Bereichen Wasserstoff Technologien konnten zum Wochenschluss richtig zulegen. Nach den düsteren Wochen zuvor war das auch nötig. Möglicherweise können einige Titel nach der Konsolidierung jetzt wieder aufatmen. Aber auch die Solar Branche, Energieversorger oder allgemein gesagt die Thematik „Erneuerbare Energien“ bekamen wieder Schwung. Nach der Schwäche am Anfang der Woche und der Stärke zum Ende der Woche geht das wikifolio „Renewable Energy Market“ quasi pari in das Wochenende.

Wasserstoff, Solar und Lithium Aktien

Verkäufe gab es keine. Drei neue Aktien habe ich hinzugefügt. CROPENERGIES ist ein Anbieter für Bio Ethanol. Die Future Preise für Ethanol sind stark angestiegen. Davon wird das Unternehmen profitieren. Außerdem sind die Basis Value Berechnungen durchaus sehenswert.  

Ethanol Future

Zweiter Kandidat war ORSTED. Das Unternehmen ist Weltmarktführer im Bereich Offshore-Windenergie. Auch hier sind die Basis Value Werte ganz gut. Man muss bedenken dass Aktien generell aktuell „teuer“ sind. ORSTED könnte seine Konsolidierung ebenfalls beendet haben. Dritte Neuaufnahme war CANADIAN SOLAR welches zu den größten Herstellern von Solarmodulen gehört.

Canadian Solar

Was verbirgt sich eigentlich hinter meiner Basis Value Berechnung? Hier schaue ich mir primär Basiswerte wie KGV, KUV, KBV usw. an und wende auch die gute alte Piotroski-F-Score Methode an. Das funktioniert aber nur bei größeren Unternehmen mit einer guten Datenbasis. Diese Faktoren be-punkte ich, bilde also ein Score, welches mir hilft, solide bzw. sattelfeste Unternehmen zu finden die halbwegs preiswert erscheinen. Weiterhin fließen Faktoren wie Markttrends und der Grad von Innovationen ein.   

Nahezu alle Amerikanischen Banken sind nun eher negativ für die nächste Zeit gestimmt. Ich denke es wird wieder vermehr Kapital in Aktien der Erneuerbaren Energien fließen.  

Hier geht’s zum wikifolio

Wasserstoff und Lithium Player down

Der heutige Tag war in Bezug auf die Indices ruhig bis eher langweilig. In einer engen Range kam kein Schwung in die Märkte. Alle warten wohl auf die anstehenden Bilanzen die kommenden Mittwoch starten. Werden wir Überraschungen sehen?

Ganz anders sah der Sektor Wasserstoff, Lithium Produzierende Unternehmen, Solar usw. aus. Hier ging es massiv abwärts. Durch die Bank hohe Verluste bei meinen wikifolio Anteilen FuelCell, Power Cell, ITM, AFC, Ballard, Lithium America und Vielen mehr. Die größeren wikifolio Gewichtungen wie VARTA, ZINC8 und BYD  brachten auch keinen Mehrwert. Damit befindet sich mein wikifolio weiterhin in einer Seitwärtsbewegung. Für heute aber -2,4%.

Die Frage ist, was passieren wird, wenn die Märkte etwas korrigieren sollten. Ich sehe den S&P500 beispielsweise bei 4130 bis 4160 als limitiert an. Hier könnte ein Rücklauf zur MA50 also ca. 3980 durchaus denkbar sein. Das ist nicht wirklich viel aber gesund. Von dort an muss beobachtet werden. Denkbar wäre dann eine weitere Konsolidierung der Erneuerbaren Energien Aktien oder aber durch Rotation ein Anstieg. Denn wer Gewinne mitnimmt, der möchte in günstigere Titel wieder rein. Und hier sehe ich eben die Wasserstoff Titel als eine Möglichkeit an.  

Gekauft wurde heute Plug Power. Das Unternehmen hatte ich frühzeitig wegen der zu korrigierenden Bilanzen 2018 bis 2020 verkauft. Mittlerweile doch dramatisch eingebrochen. So kam eine kleine Gewichtung von 1,3% hinzu.  Hier habe ich nach dem Chart gehandelt und im Bereich 25,4€ und 26,8€ gekauft. Sollte Plug die nächsten Tage weiter schwächeln, so fliegt der Titel per Stop bei 23,8€ wieder aus dem Depot. Denn dann zieht die runde Marke bei 20€. Der mögliche Verlust ist überschaubar. Zweiter Kauf per Limit war Everfuel. Die Gewichtung liegt nun bei 2%

Das Kartenhaus Börse

Die Börsen steigen und steigen, die Euphorie ungebrochen. Geld gibt es in Hülle und Fülle. Wohin damit? Natürlich in Aktien. Aber passt das alles zusammen? Wir sehen gerade einen deutlichen Anstieg der 10y US Staatsanleihen. Auch der Euroraum steigt. Und viele Experten erwarten die 2% bei den 10yUSJ in nächster Zeit. Dagegen die Weltbörsen fast täglich mit neuen Hochs. Die Geldspritzen treiben immer weiter. Negative Impulse? Genügend vorhanden aber werden dramatisch ignoriert. Credit Suisse warnt vor massivem Gewinneinbruch durch den Zahlungsausfall des US-Hedgefonds Archegos Capital. Zumindest hat hier wohl „Mr. Margin“ gerufen. Die Banken die es betrifft mussten leiden. Den Gesamtmarkt interessiert es jedoch nicht. Dabei ist diese Nachricht eigentlich schon für ein Vorbeben gut. Banken halten selbst den Aktienmarkt für viel zu teuer. Insbesondere im Technologie Sektor. Klar, denn die Gewinnerwartung vieler Technologie Aktien sind in Bezug auf den Aktienkurs aus dem Verhältnis. Da spreche ich nicht von Top 5 Technologie Unternehmen. Dagegen rufen die Banken und Analysten aber immer höhere unrealistische Kursziele aus (Tesla z.B.) Die Lunte ist lang genug. Steigende Anleihenszinsen werden diskutiert, effektiv sieht man den Effekt vielleicht etwas bei den Technologie Werten. Zudem liegt die Pro Kopf Verschuldung der US Bürger auf Rekordhoch. Und nicht zu vergessen die Reddit Generation die nur steigende Kurse kennt. Auch hier wurden viele Aktien auf Kredit gekauft. Für mich ein Pulverfass.

Was also tun? Small Caps und zyklische Aktien sind interessant. Schnäppchen gibt es keine – aber Potential. Mein wikifolio konsolidiert ebenfalls seit Wochen. Grund ist der Wasserstoff Sektor der unter Druck kam. Das ist gut, denn nur so kommt man wieder in den Markt rein. Wenn ich mir etwas suchen würde dann sind es die Bereiche „Grüne Technologien“, „Erneuerbare Energien“ , „Energiespeicher“ und „Rohstoffe“ die alle in den Topf der Thematik CO2 Neutralität fallen. Denn das wird aktuell weltweit gepuscht. Privat bin ich short in Tesla, long in Bitcoin (beide mag ich überhaupt nicht) und in Kaufstimmung für short Anlagen in DAX und Co. Für mein wikifolio „Renewable-Energy-Market“ bin ich weiterhin optimistisch. Einige Sektoren haben bereits schon konsolidiert oder bereiten sich auf die nächsten grünen Geldspritzen vor. Die Reiseroute ist scheinbar klar. Eine gute Diversifizierung ist essentiell was ich streng verfolge. Es bleibt spannend. Bleiben wir am Ball und beobachten penibelst den Markt.  

www.renewable-energy-market.com

Everfuel A/S an wichtiger Chart Support Zone

Everfuel A/S konnte heute deutlich den Markt übertreffen. Auf L&S ging es über 10% nach oben. Letzte Woche hatte ich diesen Wert um 7,5€ in der Supportzone erst nachgekauft. Hilfreich war heute sicherlich eine Unternehmens Nachricht.

In Süd-Norwegen will man bis 2023 insgesamt 15 Wasserstoff Tankstellen in Betrieb haben. Norwegen ist ein Vorreiter in Bezug auf Wasserstoff. Everfuel sollte nun dringlichst oberhalb der Supportmarke bleiben. Der Wert hat mittlerweile von seinem Top aus über die Hälfte an Wert korrigiert. Eine nette Gelegenheit wie ich finde. Aktuell liegt die wikifolio Gewichtung bei ca. 1,5%. Hier sind weitere Zukäufe nach Marktbeobachtung möglich.

everfuel Wasserstoff Tankstellen Weiterlesen