Aktien Portfolio Update KW 44

Portfolio Update für November KW 44 mit einigen Kommentaren zu meinen Entscheidungen.

Aktien Käufe und Verkäufe

Meine Transaktionen werden zuerst und zeitnah auf meinem Twitter Account veröffentlicht.

In der abgelaufenen Woche gab es dutzende Orders. Dies hatte ich im KW 43 Update bereits angedeutet und dann auch so vollzogen. Anfang der Woche bin ich auf die Verkäufe bereits schon eingegangen.

Bei folgenden Aktien wurde Kasse gemacht, entweder wurde die Position aufgelöst oder deutlich reduziert. Alle Werte halte ich für interessante Aktien und werde ich auch zukünftig beobachten und kaufen oder verkaufen.

ZeitTransaktionAktieAnzahlRestPreisCash
01.11.2021 07:20Wertpapier-Transaktion (Verkauf)BYD-149131,854745,65
01.11.2021 07:29Wertpapier-Transaktion (Verkauf)ALPHA LITHIUM-2.600,008.000,000,8382178,8
01.11.2021 07:34Wertpapier-Transaktion (Verkauf)AEMETIS INC-10022817,31730
01.11.2021 07:37Wertpapier-Transaktion (Verkauf)BLOOM ENERGY-3013527,63828,9
01.11.2021 07:38Wertpapier-Transaktion (Verkauf)CERES POWER-6024014,47868,2
01.11.2021 07:41Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LUCID GROUP-188033,05594,9
01.11.2021 07:42Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LITHIUM AMERICAS-4024525,261010,4
01.11.2021 07:42Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LIVENT CORP-5028024,181209
01.11.2021 11:23Wertpapier-Transaktion (Verkauf)PLUG POWER-2013934,65693
01.11.2021 11:24Wertpapier-Transaktion (Verkauf)BLOOM ENERGY-1002042040
01.11.2021 11:26Wertpapier-Transaktion (Verkauf)ENAPTER AG-3516023,1808,5
01.11.2021 11:27Wertpapier-Transaktion (Verkauf)NIKOLA CORP-184010,3241899,616
01.11.2021 12:37Wertpapier-Transaktion (Verkauf)SFC ENERGY-2514533,2830
01.11.2021 12:37Wertpapier-Transaktion (Verkauf)PLUG POWER-1512434,485517,275
01.11.2021 12:37Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LUCID GROUP-354533,51172,5
01.11.2021 12:38Wertpapier-Transaktion (Verkauf)ALPHA LITHIUM-4007.600,000,858343,2
01.11.2021 13:32Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LUCID GROUP-252033,5837,5
01.11.2021 13:34Wertpapier-Transaktion (Verkauf)PLUG POWER-2410034,56829,44
01.11.2021 17:07Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LITHIUM AMERICAS-10014525,082508
01.11.2021 17:07Wertpapier-Transaktion (Verkauf)PLUG POWER-208035,62712,4
01.11.2021 17:56Wertpapier-Transaktion (Verkauf)BLOOM ENERGY-409527,551102
01.11.2021 17:57Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LUCID GROUP-19131,85605,15
01.11.2021 19:35Wertpapier-Transaktion (Verkauf)ALPHA LITHIUM-1.000,006.600,000,93930
01.11.2021 19:35Wertpapier-Transaktion (Verkauf)E3 METALS-4002.800,002,06824
01.11.2021 19:38Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LIVENT CORP-6022025,11506
01.11.2021 19:39Wertpapier-Transaktion (Verkauf)PLUG POWER-602035,872152,2
01.11.2021 19:53Wertpapier-Transaktion (Verkauf)ALPHA LITHIUM-6006.000,000,98588
04.11.2021 13:31Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LUCID GROUP-151032,154854,65
04.11.2021 14:21Wertpapier-Transaktion (Verkauf)LITHIUM AMERICAS-145027,463981,7
05.11.2021 15:20Wertpapier-Transaktion (Verkauf)AEMETIS INC-60168191140

Marktlage

Die aktuelle Marktlage gefällt mir nicht. Momentan gibt es sehr viele Faktoren die auf nahende Schwäche hindeuten könnte. Neben der Inflation, Rohstoff Preisen und Mangel, teilweise rückläufigen Gewinnen und Schwierigkeiten in der Automobilbranche, spielt auch der USTech100 eine wesentliche Rolle für mich. Hier sind wir nach dem letzten Rücklauf ohne nennenswerte Rücksetzer dem Trendkanal gefolgt. Nun sind wir allerdings auch fast oben bei 16500 Punkten angekommen. Gewinnmitnahmen wären also nicht verwunderlich. Vielleicht folgt darauf auch schon wieder eine „Jahresendrally“.

TESLA – Management verkauft Aktien

Auch beim Thema TESLA bin ich skeptisch. Zwar ist das Momentum bullisch aber die Fahnenstange im Wochen Chart und ein RSI von 88 sind nicht zu ignorieren. Mal ganz abgesehen von der Bewertung – die aber durch ein paar Berechnungsfaktoren deutlich nach unten oder oben korrigiert werden können. Sollte es tatsächlich zu einer Korrektur kommen, so werden auch andere Aktien im Schatten etwas Druck ablassen. Ganz aktuell will sich Elon Musk von 10% seiner Anteile trennen. Auf Twitter hatte er eine Umfrage gestartet ob er Aktien verkaufen soll um so seine Steuern auf Aktiengewinne zu zahlen. Rund 58% waren dafür. Ein geschickter Zug wie ich finde. Sein Bruder Kimbal Musk hatte am Freitag 25.000 Optionen zu Geld gemacht. Das geht aus dem letzten SEC Filing vom 05.11. hervor. Geht er also von einem guten Kurs aus und traut dem Hype selbst nicht? Elon überlies es seiner Community Aktien zu verkaufen, bereitet den Markt darauf vor, und steht schlussendlich als aufrichtiger Steuerzahler dar. Denn Steuern auf Kapitalvermögen ist in den USA ein aktuelles Thema. Was er mit deinem Geld machen wird ist offen. Allgemein bekannt ist, dass er zum Mars reisen will und dort dann auch sterben wird. So sein Traum. Möglich also, dass er sein Geld in SpaceX steckt.

Gewinnmitnahmen oder einfach halten?

Auch bei meinen Lithium Aktien musste ich einfach mal Kasse machen. Einige Aktien waren zwischen 60% und 120% gestiegen. LIVENT wurde nach den Zahlen und dem folgenden Kurseinbruch, den ich mir durch die Verkäufe ersparen konnte, sogar wieder leicht zurückgekauft. Rücksetzer bei ALPHA LITHIUM ebenfalls. Lithium Americas ist vorerst raus. Hier warte ich auf eine mögliche Kapitalerhöhung oder eben einfach nur auf etwas günstigere Kurse.

In Summe hätten die Verkäufe im Nachhinein nicht sein müssen. Denn in der abgelaufenen Woche gab es eigentlich keine dramatischen Rückläufe. Beispiel Lucid Motors. Nach einem kurzen Abverkauf folgte ein deutlicher Kursanstieg. Diesen habe ich nun natürlich verschenkt. Doch es bestehen für mich Anzeichen auf zu viel Euphorie am Markt und so kann die Stimmung auch recht schnell kippen. Etwas Vorsicht ist da nicht verkehrt.

Aktien Käufe gab es auch.

Ziel war es eigentlich Cash im Bestand zu haben. Doch einige Gelegenheiten hatte ich dann doch wieder genutzt.

DatumTransaktionAktieÄnderung AnzahlAnzahl nachherPreisÄnderung Cash
01.11.2021 08:56Wertpapier-Transaktion (Kauf)IBU-TEC505048,8-2440
01.11.2021 09:03Wertpapier-Transaktion (Kauf)IBU-TEC308048,8-1464
02.11.2021 07:55Wertpapier-Transaktion (Kauf)DYNACERT3.000,006.200,000,233-697,5
02.11.2021 14:05Wertpapier-Transaktion (Kauf)DAQO NEW ENERGY15044860,5-9075
02.11.2021 18:33Wertpapier-Transaktion (Kauf)DAQO NEW ENERGY5049858-2900
02.11.2021 19:58Wertpapier-Transaktion (Kauf)CROPENERGIES20061011,94-2388
02.11.2021 19:59Wertpapier-Transaktion (Kauf)JINKOSOLAR2014846,34-926,8
02.11.2021 20:01Wertpapier-Transaktion (Kauf)GREEN PLAINS10010033,31-3331
03.11.2021 09:11Wertpapier-Transaktion (Kauf)ALPHA LITHIUM3.000,009.000,000,824-2472
03.11.2021 14:58Wertpapier-Transaktion (Kauf)FUELCELL ENERGY1504608,111-1216,65
03.11.2021 15:05Wertpapier-Transaktion (Kauf)POWERTAP HYDRO4.000,009.060,000,404-1616
03.11.2021 15:14Wertpapier-Transaktion (Kauf)LUCID GROUP15015131,85-4777,5
03.11.2021 15:21Wertpapier-Transaktion (Kauf)DYNACERT3.000,009.200,000,237-711
03.11.2021 15:22Wertpapier-Transaktion (Kauf)DYNACERT5.000,0014.200,000,237-1185
04.11.2021 20:45Wertpapier-Transaktion (Kauf)LIVENT CORP8030024,56-1964,8
05.11.2021 07:37Wertpapier-Transaktion (Kauf)VARTA AG3088113-3390
05.11.2021 08:15Wertpapier-Transaktion (Kauf)VARTA AG30118105,5-3165
05.11.2021 13:34Wertpapier-Transaktion (Kauf)CLEAN ENERGY FUELS1005757,5-750

DYNACERT wurde aufgestockt da sie auf der UN Climate Change Conference 2021 etwas für Aufmerksamkeit sorgen konnten und zudem weitere Packs verkaufen konnten. Ich finde das Thema heiß!

DAQO wurde ebenfalls aufgestockt. Die Zahlen zum letzten Quartal waren brillant. Dennoch kommt der Kurs nicht vom Fleck oder stagniert sogar. An den Unternehmens Kennziffern kann es nicht liegen.

VARTA gab vor den anstehenden Zahlen eine reduzierte Umsatzerwartung an. Man rechnet nun mit 900 Mio € also 40 Mio € weniger als geplant. Der Kurs stürzte von 128€ auf kurzfristig 100€ ab! VARTA Aktionäre brauchen starke Nerven. Ich habe zugekauft, werde aber die Position alsbald reduzieren.

Ansonsten gab es nach Gelegenheit ein paar Zukäufe oder Neuaufnahmen.

Rückblick und Ausblick

Mein wikifolio gab knapp 4% in der abgelaufenen Woche ab, primär durch DAQO und VARTA. Die Performance war die letzten Wochen allerdings auch sehenswert. Ich bleibe vorsichtig aufgrund der oben genannten Faktoren, werde aber auch Chancen gerne nutzen.

Ein brisantes Thema poppt auf: Grüne schlagen Alarm – EU könnte Atomkraft als grüne Energie einstufen. Diese Situation gilt es unbedingt zu verfolgen. Sicherlich für Solar und Windkraft Unternehmen nicht förderlich. Allgemein eine Sauerei wie ich finde. Ob Grün oder nicht, Atomkraft sollte vom Tisch gefegt werden! Haben wir nicht genug Lehrgeld bezahlt. Wir können das besser.

Ich wünsche eine erfolgreiche und gesunde Woche.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

DAQO New Energy – Q3 Spannung. Was macht die Aktie?

Mit Spannung erwarte ich diesen Donnerstag den 28.10. die DAQO New Energy Zahlen für das dritte Quartal. Das Annual General Meeting findet am 03. Dezember 2021 statt. Was wird die Aktie machen?

Kurzer Rückblick

Geschätzt wurde für Q2 ein Umsatz von $407 Millionen und einen Gewinn je Aktie von $2,54.  DAQO präsentierte einen Umsatz von $441,4 Millionen und einen Gewinn von $3,18 was durchaus sehenswert ist gerade auch da Gross margin bei 68,7% und die EBITDA margin bei 70,6% lagen. Der durchschnittliche Verkaufspreis für Polysilizium lag bei $20,81 je Kg bei leicht gestiegenen Gesamtkosten von $7,30 je Kg. Verkauft wurden 21.060t was zugleich eine Vollauslastung darstellt.

Meine Zusammenfassung kann hier nochmals nachgelesen werden: https://renewable-energy-market.com/2021/08/23/daqo-new-energy-aktie-nach-den-zahlen-update-ausblick/

Was ist für das Q3 zu erwarten

Der durchschnittliche VK Preis für Polysilizium wird sich für das Q3 so um die 27,5 – $28 je Kg bewegen. Ich gehe auch von deutlich gestiegenen Herstellkosten aus aufgrund höherer Silizium und Energie Preise. Der richtige Kostenhammer wird erst im Q4 um sich schlagen da hier kurzfristig der Rohstoff Silizium beispielsweise um 300% gestiegen ist und Industrieanlagen aufgrund der Stromknappheit teilweise weniger produzieren konnten. Ob das auch DAQO betriff ist unsicher. Der Ausblick wird also einen hohen Stellenwert haben. Aber gut, aktuell liegen die Priese für PS allerdings auch bei $35.

Quelle: https://www.bernreuter.com/polysilicon/price-trend/ Bernreuter Research

Ich erwarte nach meinen Berechnungen einen Umsatz von ca. $565 Millionen was ein Basic earning von $4,1 per ADS bedeuten könnte. Die Analysten Schätzungen liegen allerdings deutlich niedriger bei ca. $3,15. Entweder liege ich komplett falsch mit meiner Einschätzung oder die Analysten sind sehr konservativ aufgrund der Rohstoffsituation. Wir werden es sehen.

Ich erhoffe mir auch ein Update über die Anlage zur Produktionserweiterung von 35.000t/a. Diese soll Ende Q2 2022 fertig sein. Bis 2024 sollen jährlich eine 50%ige Kapazitätserhöhung folgen. Das klingt, da auch andere Mitstreiter ihre Kapazitäten ausbauen, nach einem Überangebot in den kommenden Jahren. Das glaube ich allerdings nicht. So sollte dann genügend Material für die unzähligen geplanten Solarparks zur Verfügung stehen zu einem vernünftigen Rohstoff Preis.  

Was ist von der Aktie jetzt zu halten

So richtig wollte die DAQO Aktie niemand im Depot haben. Zum zweiten Quartal lag die Aktie bei rund $45 konnte sich dann gemächlich entwickeln. Kauflust kam eigentlich erst in den letzten drei Wochen auf. Ich hatte die Position zwischenzeitig auf rund 15% Gewichtung aufgebaut und mittlerweile die Position wieder etwas normalisiert und Teilgewinne von rund 20% mitgenommen. Die Gewichtung liegt aber immer noch bei rund 8,5% und damit stärkste Position im Portfolio. Am Dienstag kam dann wieder etwas Druck in die Aktie sodass der Kurs nun knapp oberhalb der $70 liegt.

DAQO New Energy Chart

Meine Einschätzung bleibt weiterhin bestehen. Ich gehe von mindestens $80 für die ADR Aktie zum Jahresende aus da DAQO eine regelrechte Cash cow ist. Und im nächsten Jahr sehe ich noch weitaus mehr Potential. Risiken bestehen bei der Rohstoff Situation da hier die Kosten schwierig einzuschätzen sind. Die Unternehmen geben die Kosten weiter was sich natürlich schlussendlich auch auf die Modulpreise auswirkt. Dies ist kritisch da Solar Projekte aufgrund der steigenden Kosten verschoben werden könnten. Dennoch wird aktuell alles an Polysilizium am Markt gekauft. Kein Wunder, wollen doch die Industrienationen spätestens 2050/2060 Klimaneutral werden. Da gibt es also ordentlich Potential.

DAQO Revenue outlook. Szenarien bei stagnierender, gleichbleibender oder steigender Polysilicium Preisentwicklung. Als prime wird hier $25 je Kg angenommen. Eigenrecherche.

Wer nicht in einzelne Aktien investieren möchte, aber dennoch am Trend der Erneuerbaren Energien teilhaben möchte, kann sich gerne über mein wikifolio erkundigen. Das Portfolio ist stark diversifiziert und hält Aktien aus den Sektoren, Solar, Wasserstoff, Lithium, Elektromobilität und anderen Branchen. Fact Sheet

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Aktien Portfolio Update KW 38

Portfolio Update für September KW 38 mit einigen Kommentaren zu meinen Entscheidungen.

Aktien Käufe und Verkäufe

Letzte Woche gab es kleinere Portfolio Anpassungen. Folgende Veränderungen hatte ich durchgeführt. Die Transaktionen werden zuerst und zeitnah auf meinem Twitter Account veröffentlicht.

AFC ENERGY PLC LS -,001 Quote Verkauf Ausgeführt20.09.2021 11:38 0,608 6.000 3.648,00 2,29% 12,22% GB00B18S7B29

Das Portfolio enthält die unterschiedlichsten Wasserstoff Aktien mit einer Gesamt Gewichtung von fast 30%. Diesen Anteil wollte ich etwas zurückfahren. AFC Energy konnte sich seit Monaten nicht aus der Seitwärtsbewegung befreien. Die Aktie wurde jetzt mit gut 12% Gewinn verkauft bleibt aber auf der Beobachtungsliste.

FIRST SOLAR INC. D -,001 Quote Verkauf Ausgeführt20.09.2021 16:18 83,28 20 1.665,60 1,05% 21,63% US3364331070

Der US Modulhersteller ist eine gute Alternative zu den Chinesischen Herstellern. Einige Analysten trauen First Solar kaum weiteres Potential zu beziehungsweise raten zum halten der Position. Ich schließe mich in diesem Fall der Credit Suisse Group an und halte $96 für fair bewertet. 50% der Position wurde mit fast 22% Gewinn veräußert.

VARTA AG O.N. Quote Kauf Ausgeführt20.09.2021 11:39 114,45 31 3.547,95 2,23% N/A DE000A0TGJ55

VARTA AG O.N. Quote Verkauf Ausgeführt24.09.2021 21:55 118 16 1.888,00 1,23% 3,10% DE000A0TGJ55

VARTA AG O.N. Quote Verkauf Ausgeführt24.09.2021 21:32 117,65 15 1.764,75 1,15% 2,80% DE000A0TGJ55

VARTA wurde in der Woche weiter abverkauft. Bei 114€ sah ich einen guten Einstiegspunkt und hatte einen Rücklauf erwartet. Dieser startete auch bis über 120€ kam dann aber ins Stocken. Der Einstiegspunkt ist langfristig sicherlich nicht schlecht. Theoretisch hat aber VARTA auch das Potential bis auf 100€ zu fallen. Da die Aktie doch wieder zurückkam habe ich die Position mit einem kleinen Gewinn vor dem Wochenende wieder verkauft. Stabilisierung abwarten und dann den Neueinstieg planen.

LITHIUM AMERICAS CORP. Quote Kauf Ausgeführt20.09.2021 16:18 18,28 96 1.754,88 1,10% N/A CA53680Q2071

Lithium bleibt für mich weiterhin ein Trend. Laut Analysten geht man weiterhin von einem großen Defizit von Lithium die nächsten Jahre aus was den Rohstoff Preis für batterietaugliches Hydroxyd oder Carbonat weiter steigen lassen sollte.

Lithium deficit

DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5 Quote Kauf Ausgeführt24.09.2021 21:33 46,6 40 1.864,00 1,21% N/A US23703Q2030

DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5 Quote Kauf Ausgeführt24.09.2021 21:56 46,4 41 1.902,40 1,24% N/A US23703Q2030

Zwei kleinere Zukäufe. Der Rohstoffhersteller von Polysilizium für Wafer bzw. Solarmodule konnte sich die letzten Tage aus Sicht des Charts nicht befreien. Die ADR´s gaben vergangene Woche rund 12% nach obwohl der Spot Preis für Polysilizium weiter leicht anstieg. Aus Unternehmenssicht nicht ganz nachvollziehbar. Denn für das anstehende dritte Quartal würde nach Abzug gestiegener Rohstoffpreise für Silicium und steigenden Energiekosten sehr wahrscheinlich zum letzten Quartal zusätzlich $125-130 Millionen obendrauf kommen. Das währen wahrlich hervorragende Ergebnisse. Trotzdem ist die Aktie jetzt angeschlagen und damit besteht die Gefahr weiterer Abschläge trotz hervorragender Unternehmensaussichten.

Spot Preis Polysilizium für die Solarindustrie

Rückblick und Ausblick

Der Chinesische Multikonzern Evergrande brachte Unruhe in die Märkte. Es gibt warnende Worte dass der drohende Bankrott einen globalen Dominoeffekt herbeiführen könnte. Zwar scheinen die Kreditinstitute zu 95% lokale Geldgeber zu sein aber inwieweit hier ein internationales Netzwerk dahinter steckt ist kaum auszumachen. Lithium Aktien kamen teilweise auch leicht zurück wobei einzelne Unternehmen wie z.B. Lake Resources durch spezifische Nachrichten gerne mal 20 bis 30% ausbrechen. Wie oben bereits erwähnt sind die Aussichten einfach gut für Lithium Aktien. Solar Aktien waren die großen Wochenverlierer. Hier könnte man auf Schnäppchen lauern denn die Marschrichtung ist eigentlich definiert.

Wochen Gewinner und Verlierer Aktien Renewable-Energy-Market wikifolio

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Lithium ist wieder voll im Trend, scheinbar, oder rennen wir wieder alle in eine Richtung und  folgen einem Hype wie beim Thema Wasserstoff. Wasserstoff bleibt ein Thema aber hier war die Kluft zwischen Unternehmensbewertung und den Unternehmenszahlen einfach viel zu weit auseinander. Und so endete die Fahnenstange eben einfach in einer schweren Korrektur. Lithium Unternehmen waren bereits 2016 voll im Trend als es langsam klar wurde, dass die Elektromobilität ein Thema sein könnte welches in „naher Zukunft“ realisiert werden muss. Doch so richtig zog niemand mit außer TESLA als Pionier. Die Meinungen gingen zur Elektromobilität weit auseinander. Woher sollten die ganzen Ressourcen kommen, Wirkungsgrad, das Image eines Fahrzeuges ohne Sound, Gewicht und der Umbau der Produktionslinien… Ganz schön viele Themen und da hielt man sich wohl erstmal lieber zurück.  Am GLOBAL X LITHIUM ETF sieht man eigentlich recht anschaulich die Anfänge des Lithium Hypes mit anschließendem Rücklauf.

GLOBAL X LITHIUM ETF

Doch dann bekam das Thema „Klimaneutralität“ einen neuen Schub. Die ganze Welt, zumindest mal die Industriestaaten, streben nun nach dem Ziel „Zero-Emission“, also klimaneutral zu leben und zu arbeiten. Und da es nun konkrete Umsetzungspläne und Verpflichtungen gibt, so werden nahezu alle Bereiche umdenken müssen. Im Klartext: Alles weg was das Treibhausgas CO2 erzeugt und irgendwie ersetzen durch Solarenergie, Wind und Wasserkraft und eben auch die elektrische Antriebskraft statt fossiler Brennstoffe.

Die Frage also: Hype oder nicht? Es sieht schwer nach „eher nicht“ aus,  außer die Vorschusslorbeeren würden bezüglich Unternehmens Umsätze und Gewinne wieder zur Übertreibung neigen.

Lithium Aktien als Chance

Mittlerweile versteht man, dass die Elektromobilität keine Fiktion mehr ist und die Umkehr, also weg von fossilen Brennstoffen, machbar ist. Alle Autobauer investieren nun Milliarden um elektrifizierte Modelle auf den Markt zu bringen, Produktionslinien umzubauen und die Rohstoff zu schürfen. Der Wandel scheint, nach Studien zu folge, in einem atemberaubendem Tempo voranzukommen. Doch es gibt mehrere Bottlenecks. Aktuell sehen wir z.B. die Chipkrise. Autobauer werden gezwungen hin und wieder ihre Linien herunterzufahren, die Taktzeiten zu reduzieren oder ganze Schichten stillzulegen. Doch es zeigt sich speziell für die Elektromobilität ein weiterer Engpass. Tatsächlich soll bereits ab 2022 weiniger batterietaugliches Lithium auf dem Markt sein als benötigt wird.

Lithium Deficit
Lithium Deficit. Source: benchmarkminerals.com

Lithium Rohstoff für die Elektromobilität

Lithium gibt es eigentlich recht reichlich und kommt häufiger in der Erdkruste als Zinn vor. Allerdings ist der Aufwand es in ein batterietaugliches Material zu bringen aufwändig und alles andere als klimaschonend. Neue Verfahren wie die Direkt Lithium Extraktion (DLE) sollen wesentlich klimaschonender und günstiger sein als die herkömmlichen Verfahren durch Verdunstung oder aus Mineralien. Unternehmen die in diesem Bereich tätig sind, sind u.a. Alpha Lithium, LAKE Resource, Vulcan Energy Resources und E3 Metals Corp. Doch bis es hier zu einer nennenswerten Produktionsmenge kommt, vergehen noch 2 bis 3 Jahre.

Lithium Supply. Source: benchmarkminerals.com

Lithium wird allerdings nicht nur für die Elektro Mobilität benötigt. Da der Ausbau Erneuerbarer Energien schnell voranschreiten soll und muss, werden auch hier für die Stromspeicherung große Mengen an Lithium zusätzlich benötigt. Eine doppelte Beschleunigung der Rohstoffnachfrage die vor einem Jahr so noch nicht richtig abschätzbar war.

Lithium Diversifizierung ganz wichtig

Wer nur auf einen Player setzt könnte enttäuscht werden. Denn die Unternehmen die noch in der Pilotphase stecken weisen ein hohes Ausfallrisiko auf. Viele Projekte existieren auf dem Papier beziehungsweise sind erst in der Vorstudie. Hier sind Kapitalerhöhungen zu erwarten, denn solche Produktionsvorhaben benötigen bis zur Massenproduktion noch sehr viel Geld. Daher ist es auch wichtig Unternehmen zu betrachten die bereits Produzent sind. Hier setze ich auf LIVENT Corp. Aber natürlich GANFENG LITHIUM, ALBEMARLE und viele weitere Unternehmen sind zu nennen.

Die Preise für Lithiumhydroxid und Lithiumcarbonat explodieren seit 3 Monaten förmlich. Dies geht einher mit den Absatzzahlen beziehungsweise dem Ausblick der Elektroautos. Dies deutet auf keinen Hype hin sondern auf eine reale Nachfrage

Lithium Spot prices. Source: Ganfeng

Strategie und Ausblick

Ich hatte mich für mein wikifolio bereits frühzeitig positioniert und letzte Woche, siehe Portfolio update, nochmals engagiert. Der Markt ist umkämpft, Preise steigen und die Wahrscheinlichkeit dass große Player auf Übernahmen aus sind, sind groß. Es ist aber von einer hohen Volatilität auszugehen. Kursrückgänge bieten Chancen. Wichtig ist die Nachrichtenlage insbesondere beim Thema Nachfrage und Preisentwicklung.

Auf welche Aktien ich genau setze und wie hoch die Gewichtung ist kann man im Portfolio des wikifolios Renewable Energy Markt genau sehen.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Quelle Titelbild: Lithium Americas

VERBIO VER.BIOENERGIE – Chance auf neue Hochs verspielt?

Verbio ist ein Anbieter für Bioethanol, Biogas, Biodiesel und andere Produkte. Primär also sogenannte Biokraftstoffe oder engl. Biofuels. Durch Biodiesel und Bioethanol werden deutlich weniger Treibhausgase ausgestoßen als durch fossile Kraftstoffe. Die Einsparung des Treibhausgases CO2 ist zu einem Primärthema geworden und daher liegt Verbio voll im Trend. Wachstum, Profitabilität und das Momentum stimmen aktuell bei VERBIO VER.BIOENERGIE. Am 23. Juli präsentierte das Unternehmen ein Rekordergebnis.

Der richtige Aus- und Einstieg

Verbio war über längere Zeit Bestandteil meines wikifolios „Renewable Energy Market“. Im Februar und April wurde die Aktie dem Portfolio hinzugefügt und am 10. August nahe dem Hoch mit rund 50% Plus verkauft da ich von einer Korrektur ausging. Die Aktie verlor daraufhin auch deutlich jedoch nicht so stark wie von mir prognostiziert. Ziel war es eine erste Neuposition um die 47€ aufzunehmen. Die Aktie wollte aber nicht so richtig weiter fallen und so hatte ich dann um die 50€ wieder zugeschlagen. Die Idee dahinter war neben den starken Fundamentaldaten der Chart der für mich die Chance auf einen Kursanstieg auf 60€ mindestens prognostizierte.

VERBIO VER.BIOENERGIE Chart

Eine 5er Wellenfunktion im Stunden Chart schien passend zu sein.

Charttechnik kann funktionieren

Über die nächste Tage entwickelte sich Verbio tatsächlich gut und folgte der gelben Wellenfunktion bis in den Bereich von 58€, also nur knapp an meinem neuen Ziel von 60€ darunter.

VERBIO VER.BIOENERGIE Aktie

Aufsichtsrat verkauft Anteile

Doch dann kam es anders durch eine unvorhergesehene Meldung am 25.08 gegen 13:30 Uhr

Aufsichtsrat A. von Witzleben verkaufte Anteile (Call Optionen) mit einem aggregierten Volumen von über 3,5 Millionen €. Nicht wenig. So etwas vergrault und nimmt natürlich das Vertrauen. Daraufhin ist die Aktie an zwei Tagen deutlich gefallen und hat meinen Stopp bei 50,80€ erreicht. Damit war das Set-Up zumindest im Stunden Chart aufgelöst. Und es war auch nicht der erste Verkauf von Aufsichtsratsmitglied A. von Witzleben. Bereits Ende Juni wurden 180.000 Call Optionen abgestoßen. Einsehbar in den Directors Dealings.

VERBIO VER.BIOENERGIE Verkaussignal?

Zweite Chance für die Verbio Aktie?

Ist das der Anfang einer größeren Korrektur? Bei Ansicht des Tages Charts gibt es eine 2. Change. Der Aufwärtstrend ist weiterhin vorhanden und das Momentum sehr stark. Eine doppelte Unterstützung bildet sich am unteren Kanal zu ca. 47,5€ und dem Widerstand der Seitwärtsphase vom Juni/Juli. Die Frage bleibt aber, warum Verkauft der Aufsichtsrat so hohe Anteile?

VERBIO VER.BIOENERGIE Langzeit Chart

Im Bereich 46 – 47,5€ werde ich also genauer hinsehen und gegebenenfalls einen Kauf tätigen.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Aktien Portfolio Update KW 33

Portfolio Update für August KW 33 mit einigen Kommentaren zu meinen Entscheidungen.

Aktien Käufe und Verkäufe

WEICHAI POWER COQuote VerkaufAusgeführt16.08.2021 11:422,1121.0002.112,001,38%7,78%

WEICHAI POWER ist hoch gewichtet und zählt für mich weiter zu den Top Favoriten. Die Gewichtung wurde auf 5,5% reduziert. Aus Sicht des Charts und der fundamentalen Daten sehe ich weiteres Aufwärtspotential. Der Bereich 18,4 HKD und 17,6 HKD sollte möglichst gehalten werden um dem zarten Trend seit Mitte Juni zu folgen. Knapp 1,4% wurden reduziert mit 7,8% Gewinn.

ACCIONA SA INH. EO 1Quote VerkaufAusgeführt19.08.2021 18:51139,26835,20,57%8,73%

Der Energieversorger aus dem Bereich erneuerbarer Energien wurde nun komplett mit 8,7% Gewinn veräußerst. Fundamental kann ich nichts negatives sagen. Der Ausblick bleibt positiv. Die Gewichtung war jedoch sehr gering sodass der Titel erstmal der Portfoliobereinigung zum Opfer fiel. Auf der Watchlist.

VARTA AG O.N.Limit KaufAusgeführt16.08.2021 11:43123,95182.231,101,46%N/A

Nachdem ich VARTA komplett verkauft hatte bin ich nach Chart Signal wieder eingestiegen. Mehr in meiner Analyse

VERBIO VER.BIOENERGIE ONLimit VerkaufGelöscht17.08.2021 12:0857,210 N/AN/A

Nachdem ich VERBIO komplett verkauft hatte bin ich nach Chart Signal wieder eingestiegen. Mehr in meiner Analyse

CELL IMPACT AB BQuote VerkaufAusgeführt16.08.2021 16:324,347993.467,662,30%37,75%

CELL IMPACT – allgemeine Gewinnmitnahmen und leichter Abbau von Wasserstoff Aktien. Gewichtung aller Wasserstoff Titel lag bei 30%

JINKOSOLAR ADR/4 DL-00002Quote KaufAusgeführt19.08.2021 15:3633,7811371,580,25%N/A
JINKOSOLAR ADR/4 DL-00002Quote KaufAusgeführt17.08.2021 19:5234,47240,80,16%N/A
JINKOSOLAR ADR/4 DL-00002Quote KaufAusgeführt17.08.2021 16:1635,5207100,48%N/A
JINKOSOLAR ADR/4 DL-00002Quote KaufAusgeführt16.08.2021 16:3237,76903.398,402,25%N/A

JinkoSolar ist neu im wikifolio. In mehreren Chargen hinzugefügt. JS kam sehr stark zurück. Aufgrund der globalen Solar Nachfrage sollte JinkoSolar profitieren.

DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote KaufAusgeführt17.08.2021 15:3340,8208160,55%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote KaufAusgeführt17.08.2021 15:3341208200,55%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote KaufAusgeführt20.08.2021 10:4239103900,27%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote KaufAusgeführt19.08.2021 19:5039,8259950,67%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote KaufAusgeführt19.08.2021 18:5239,6207920,54%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote KaufAusgeführt18.08.2021 18:0640,611446,60,30%N/A

DAQO wurde zu einer großen Position ausgebaut. Das Unternehmen wächst schnell und zeigt Top Unternehmenszahlen. Eine Analyse warum ich hier massiv eingestiegen bin gibt es hier. DAQO New Energy Aktie nach den Zahlen. Update & Ausblick

ZINC8 ENERGY SOLUTI. INC.Quote KaufAusgeführt20.08.2021 22:510,1743.300574,20,39%N/A
ZINC8 ENERGY SOLUTI. INC.Quote KaufAusgeführt20.08.2021 22:540,1746.5001.131,000,77%N/A

Zinc8 Energy Solution gehörte einst zu den ganz großen Gewichtungen. Hier hatte ich Gewinne bereits mitgenommen. Die Aktie ist stark zurückgekommen. Position wurde wieder aufgebaut da die Energiespeicherung ein großes Thema ist. Hier im speziellen ohne Lithium. Zinc8 konzentriert sich auf Zink-Luft Speicher Systeme.

ZINNWALD LITHIUM LS -,01Quote VerkaufAusgeführt20.08.2021 22:510,2762.0005520,38%31,43%

Positionen von Zinnwald sollte eigentlich weiter aufgebaut. Die Aktie hatte sich gut entwickelt. Ich wollte hier auf diesem Niveau nicht weiter einsteigen. Außerdem haben sich Aktien wie LAKE RESOURCES und VULCAN ENERGY extrem gut entwickelt sodass ich Zinnwald abgestoßen habe.

NEXTERA ENERGY INC.DL-,01Quote VerkaufAusgeführt20.08.2021 22:5473,54161.176,640,80%5,69%

Gewinnmitnahmen nach einem guten Lauf. Die Aktie hatte ich zu teuer eingekauft. Watchlist!

FAURECIAQuote VerkaufAusgeführt20.08.2021 10:4241,6210416,20,29%2,71%

Top Zulieferer. Position wurde marginal verkleinert für Cash.

IMPACT COAT. AB SK-,125Quote VerkaufAusgeführt19.08.2021 19:431,586600951,60,64%-26,00%

Ich habe mich jetzt endgültig von IMPACT COAT mit hohem Verlust getrennt. Aktie kam nicht hoch.

2G ENERGY AGQuote VerkaufAusgeführt18.08.2021 18:0685,454270,28%20,62%

Restbestand veräußert. Position war sehr klein. Wasserstoff im Portfolio etwas verringert.

ELRINGKLINGER AG NA O.N.Quote VerkaufAusgeführt17.08.2021 15:3214,361772.541,721,71%4,79%

Allgemeine Gewinnmitnahmen. Top Zulieferer aber FAURECIA bleibt mein Hauptinvest in dieser Branche.

SFC ENERGY AGQuote KaufAusgeführt19.08.2021 11:1626,95501.347,500,91%N/A

SFC kam nach den Zahlen deutlich zurück. Ich sehe hier viel Potential und habe aufgestockt.

ITM POWER PLC LS-,05Quote VerkaufAusgeführt19.08.2021 15:365,30561323,6050,22%54,03%

ITM Power läuft aktuell sehr gut. Die kleine Position wurde verkauft für Cash. Watchlist!

Ausblick

In Summe sollte das wikifolio gut für die Zukunft gerüstet sein. Störfeuer könnte es von den Märkten geben aufgrund hoher Inflationszahlen. DAQO und JinkoSolar ausgebaut aufgrund des anstehenden Solar Booms. China bleibt ein Risiko. Lithium Aktien laufen sehr gut neigen aber zu einer hohen Volatilität.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

DAQO New Energy Aktie nach den Zahlen. Update & Ausblick

Am 09. August hatte ich die Aktie DAQO $DQ in meinem Beitrag DAQO NEW ENERGY – Ist die Aktie ein Kauf? Vorgestellt da ich Chancen aber auch Risiken sehe. Zwischenzeitlich gab es nun am 18. August die zweiten Quartalszahlen für dieses Jahr. Die Aktie ist bereits seit März unter Druck. Aus Sicht der Unternehmenszahlen etwas zu Unrecht wie ich finde. Aber es gibt neben den Zahlen eben auch noch andere Faktoren. Ich habe die Position deutlich erhöht.

DAQO Quartalszahlen

Die Erwartungen der zweiten Quartalszahlen waren recht hochgesteckt. Im Konsens wollten die Analysten einen Umsatz von $407 Millionen und einen Gewinn je Aktie von $2,54 sehen. Hochgesteckte Ziele da die Produkten für das erste Quartal ähnlich dem zweiten Quartal ausfallen sollte.

Aber es kam besser als erwartet. DAQO präsentierte einen Umsatz von $441,4 Millionen und einen Gewinn von $3,18. Nicht nur eine enorme Steigerung zum vorherigen Quartal sondern auch weitere Betriebswirtschaftliche Faktoren lesen sich hervorragend. Das „Gross margin“ lag bei 68,7% und die „EBITDA margin“ bei sagenhaften 70,6%.

Zum heutigen Tag liegt der Schnitt aller S&P 500 Unternehmen bei 45,08% Gross marging und 22,17% beim EBITDA margin. Schaut man sich im S&P 500 den Sektor Semiconductors an wo man $DQ eingliedert, so liegt der Schnitt beim Gross margin bei 50.92% und beim EBITDA margin bei 38.02 %. Das „Income statement“ von DAQO New Energy kann sich also durchaus sehenlassen.

Geschäftszahlen DAQO

Quartalszahlen DAQO New Energy: http://ir.xjdqsolar.com/index.php?s=/Index/newsdetail/id/323

Kosten und Verkaufspreise für Polysilizium

Das gute Ergebnis hat einen Grund. DAQO kann relativ günstig produzieren und konnte gute Preise für das Polysilizium erzielen. Die Rohstoffpreise zogen die letzten Monate fast in allen Bereichen an. Dadurch sind die Herstellkosten für DAQO natürlich auch gestiegen aber äußerst gering von $6,29 auf $6,31 bzw. Gesamtkosten $7,15 auf $7,30. Laut DAQO rechnet man mit weiter leicht steigenden Kosten. Aber das ist geringfügig wenn man sich den Anstieg des Verkaufspreises von Polysilizium ansieht. So ist der Durchschnittspreis Q1 von $11,90 auf $20,81 für Q2 pro Kg gestiegen. Aktuell liegt der Spot Preis zwischen $25 und $28. Trotz der gestiegenen Modulpreise ist die Nachfrage weiterhin sehr groß und dadurch die Nachfrage an Wafern und dem Rohstoff Polysilizium ebenfalls.

Eigentlich ist es relativ einfach den Umsatz und Gewinn bei DAQO zu berechnen. Die Produktion läuft unter Vollauslastung. D.h. man kann mit 21kt Polysilizium pro Quartal ausgehen. Da DAQO primär nur PS herstellt und verkauft muss man nur noch den Spot Preis kennen. Unschärfe gibt es bei Preisschwankungen die aber durch die wöchentlichen Veröffentlichungen der Spot Preise recht gut abgeschätzt werden können. Auch die Herstellkosten sind bekannt, die Steigerung könnte man mit 1% bis 2% annehmen. Der Sprung im dritten Quartal wird also nicht mehr so groß sein aber trotzdem verdient das Unternehmen weiterhin gutes Geld.

Ausblick

Was macht DAQO so interessant für mich. DAQO New Energy wächst. DAQO ist jung und erst seit 2019 ein ernstzunehmender Mitbewerber. Mittlerweile unter den Top 3 der Produzenten für Polysilizium mit einem Marktanteil von ca. 18 -20%. Bei dem letzten Konferenz Call gab DAQO an, bis 2024 die Kapazität auf bis zu 270kt auszubauen! Das bedeutet nicht automatisch das DQ ab 2024 zum größten Produzenten wächst. Mitbewerber werden ihre Kapazität ebenfalls stark ausbauen weil die Nachfrage stark steigen wird. Vielmehr geht es darum, den aktuellen Marktanteil mindestens zu halten und eben bei den Big Playern zu bleiben. Offen bleibt die Preisstabilität von Polysilicium. Nichtsdestotrotz soll bereits ab nächsten Jahr die Kapazität um 40% bis 50% angehoben werden und ich gehe nicht davon aus das wir Preise, wie im Jahr 2020, unter $10 sehen werden. Dies würde nur dann passieren wenn in China der Ausbau von Solarenergie ins Stocken geraten würde. Ebenfalls positiv finde ich das Ziel des Schuldenabbaus. Die Schuldenlast ist generell bei DQ nicht hoch. Die Bankverbindlichkeiten liegen zum Ende Q2 bei $156,6 Million wovon laut Unternehmen bis Jahresende alle verzinslichen Verbindlichkeiten vor Jahresende abgebaut sein sollten. Zudem will das Unternehmen ab der zweiten Jahreshälfte 2022 die Aktionäre am Gewinn beteiligen. Auch das könnte die Dividendenjäger anlocken. Außerdem will DAQO auch im Bereich Polysilizium für Halbleiter Chips einsteigen. Hier laufen erste Projekte wobei man hier noch ein paar Jahre benötigt um am Markt ernsthaft teilnehmen zu können.

Revenue DAQO, estimated
Szenarien bei stagnierender, gleichbleibender oder steigender Polysilicium Preisentwicklung. Als prime wird hier $25 je Kg angenommen. Eigenrecherche.

Aktie verliert deutlich

Der Aktien Chart von DAQO sieht desaströs aus. Ich lege häufig viel Wert auf den Chart und suche nach bestimmten Einstiegs Möglichkeiten. Bei DQ ist das etwas anders. Seit Tagen kaufe ich in kleinen Charge Aktien für mein wikifolio. In diesem Fall kaufe ich wenn andere sich komplett von dem Unternehmen lösen. Warum der Kurs bei diesen Aussichten nicht outperformt ist eine berechtigte Frage.

DAQO New Energy Chart

Da wäre zum Ersten die bereits zuvor erläuterte Situation mit den USA. Der Rohstoff Polysilizium aus der Provinz Xinjiang, wo ja DAQO nun mal produziert, ist auf der „Liste mit Gütern, die mit Kinder- oder Zwangsarbeit produziert werden“ gesetzt. Das ist äußerst schlecht. Zumindest für das Image da $DQ fast ausschließlich das Polysilizium national verkauft. Dennoch könnte man meinen, dass die USA ein Großabnehmer sind was aber für DAQO nicht zutrifft. Modulhersteller aus China müssen den USA nachweisen woher die Rohstoffe stammen die sie einsetzen. Der interne China Solar Markt ist aber gigantisch groß daher spreche ich hier für DQ nur von einem Image Schaden da der Chinamarkt alles selbst aufsaugt. Nicht falsch verstehen, ich unterstütze keinerlei Kinder- oder Zwangsarbeit. Nachweisen konnte man DQ dies bisher nicht und das Unternehmen beteuert auch keine Zwangsarbeiter zu beschäftigen. Die Situation könnte aber Fondsmanager dazu treiben, DQ aus den Portfolios (weiter) zu schmeißen oder eben nicht zu kaufen da das Thema ESG /CSR, übersetzt Corporate Social Responsibility, mehr und mehr hohen Stellewert gewinnt. Im Klartext verlieren Unternehmen mit einem schlechten CSR Rating wichtige Punkte bei der Entscheidungsfindung in das Unternehmen bzw. Aktie zu investieren. Der Vorwurf Zwangsarbeit und unternehmerische Sozialverantwortung beißen sich hier extrem.

Ich kann beim besten Willen diese Vorwürfe weder bekräftigen noch entkräften und bewerte daher die reinen Unternehmensdaten und behalte das Thema „nur“ als Risikofaktor im Hinterkopf.

Außerdem handelt es sich bei DAQO um ADR´s also faktisch keine Aktien. Dies sind von einer Depot Bank ausgegebene Zertifikat d.h. also Verbriefung der Aktie. Und hier gibt es eine große Bewertungslücke zw. A-Shares und ADR´s.

Aktuell hält mein wikifolio 9% Gewichtung an DAQO New Energy was sehr hoch ist. Aus meiner Recherche leite ich für mich einen moderat fairen Kurs bis Jahresende von $80 (68,4€) ab was vom jetzigen Kursniveau 70% Kurszuwachs entspräche bzw. von meinem gemittelten Einstiegs Kurs noch 33% entspricht. Der starke Kurseinbruch der letzten Tage kam für mich doch überraschend und halte ich für überzogen da die Datenlage bedeutend positiver aussieht. Ein paar Zukäufe könnte ich mir noch vorstellen.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Aktien Portfolio Update

Portfolio Update für August mit einigen Kommentaren zu meinen Entscheidungen.

Aktien Käufe und Verkäufe

AktienOrderKursStückOrderwertGewichtungG/V
BLOOM ENERGY A DL-,0001Quote Kauf16,66530499,950,33%N/A
BLOOM ENERGY A DL-,0001Quote Kauf17,50530525,150,34%N/A

Geschäftszahlen lagen unter den Erwartungen. Der Sektor hatte sich dank Plug Power etwas stabilisiert und konnte wieder leicht zulegen. Aktuell korrigieren die Wasserstoff Aktien wieder. Die Umsätze und prognostizierten Gewinne wird man erst ab 2023 sehen können. Wasserstoff Aktien zeigen eine hohe Volatilität.

NEL ASA NK-,20Quote Kauf1,501300450,30,30%N/A

Kleiner Zukauf. NEL ist aktuell in einer kritischen Chart Phase und sollte gut beobachtet werden. Zukäufe zw. 1,2€ und 1,3€ denkbar. Hohes Risiko.

EVERFUEL A/S DK -,10Quote Kauf5,3752001.075,000,71%N/A

Everfuel liegt im Portfolio mit einem dicken Minus weit hinten. Die Aktie schafft noch keine Erholung. Die Projekte laufen und der News Flow stimmt. Und auch hier muss man sich auf die Zahlen für 2023 konzentrieren. Beobachten und ggf. in kleinen Chargen zukaufen.

DYNACERT INC.Quote Kauf0,2261.0002260,15%N/A
DYNACERT INC.Quote Kauf0,22620045,20,03%N/A

Die Gesamtgewichtung ist mit < 0,5% noch immer gering. Das Thema Reduzierung von Kohlenstoffemissionen für schwere Maschinen durch Add-Ons bleibt ein aussichtsreiches Thema. Die Investitionen des Unternehmens müssen aber erstmal wieder eingefahren werden. Aufträge müssen her!

ELRINGKLINGER AG NA O.N.Quote Kauf12,9647609,120,40%N/A

Aktie ist wieder im Portfolio vertreten. Nach den Q Zahlen wurde die Aktie stark verkauft obwohl aus meiner Sicht das Zahlenwerk solide war. Den Kursrückgang habe ich genutzt.

BYDQuote Verkauf29,69401.187,600,77%24,68%
BYDQuote Verkauf30,01401.200,400,78%26,02%

BYD bleibt für mich weiterhin ein Standard Titel im wikifolio. Nach der Kursrally habe ich ein paar Aktien verkauft nachdem die Aktie wieder am Allzeithoch ankam. BYD weiterhin unter den top 3 Gewichtungen. Die Frage bleibt nun aber ob noch Luft vorhanden ist für weitere Kurssteigerungen. Aktuell korrigiert die Aktie wieder.

DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote Kauf49,4209880,64%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote Kauf51231.173,000,76%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote Kauf45,4156810,44%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Limit Kauf45,811503,80,32%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote Kauf46,4209280,59%N/A
DAQO NEW ENERGY CRP.ADR 5Quote Kauf49,617843,20,55%N/A

DAQO New Energy zählt mittlerweile zu den drittgrößten Polysilizium Produzenten weltweit. Das Unternehmen hat die Produktion die letzten Jahre sehr stark ausgebaut. Die Preise für PS steigen wieder seit Q2. Einen ausführlichen Bericht zur Aktie habe ich hier hinterlegt. Produkte von DAQO fallen unter US Sanktionen. Dies stellt das größte Risiko dar. Die Aktien ist für mich sehr günstig bewertet und daher habe ich sukzessive Positionen aufgebaut.

IBU-TEC ADVANCED MATERIALS AGQuote Verkauf49,6251.240,000,81%13,55%

IBU-TEC ist ein tolles Unternehmen in Bezug auf Wachstum und Produktportfolio. Bleibt auf der Beobachtungsliste. Der Kurs konnte sich aber nicht weiter befreien und so habe ich vorerst die Gewinne mitgenommen. Stärke Kurs Rücksätzer könnten zum Neueinstieg genutzt werden.

ALPHA LITHIUM CORP. NEWQuote Kauf0,3851.0003850,25%N/A
ALPHA LITHIUM CORP. NEWLimit Kauf0,3881.0003880,25%N/A
ALPHA LITHIUM CORP. NEWLimit Kauf0,395001950,13%N/A

Alpha Lithium war noch sehr gering im Portfolio vertreten und wurde als aussichtsreichen Kandidat für die Rohstoff Strategie für Lithium identifiziert. Käufe von LAKE Resources, LIVENT, LITHIUM AMERICAS und VULCAN ENERGY RESOURCES vom Juni/ Juli waren ein voller Erfolg und liegen teilweise mittlerweile 50% im Plus. Die Aussichten sind weiterhin gut, mit Korrekturen muss gerechnet werden.

VERBIO VER.BIOENERGIE ONQuote Kauf51,45251.286,250,81%N/A
VERBIO VER.BIOENERGIE ONQuote Kauf52,114729,40,46%N/A
VERBIO VER.BIOENERGIE ONQuote Kauf52,05261.353,300,86%N/A
VERBIO VER.BIOENERGIE ONLimit Verkauf55,05603.303,002,10%50,51%
VERBIO VER.BIOENERGIE ONQuote Verkauf53,6510536,50,35%46,68%

VERBIO ist ein Top Unternehmen mit Zukunft für Bio Treibstoffe/Energien. Gewinne wurden an den Hochs realisiert. Nach dem Rücklauf von rund 10% bin ich wieder erneut in VERBIO eingestiegen. Top Favorit. Kursrücksetzer nutze ich weiter.

AEMETIS INC. DL-,01Quote Kauf8,11008100,51%N/A
AEMETIS INC. DL-,01Limit Kauf8,2598808,50,51%N/A
AEMETIS INC. DL-,01Limit Kauf8,351501.252,500,80%N/A

AEMETIS ist im August neu ins Portfolio gekommen. Das Unternehmen stell u.a. Biokraftstoffe her und baut die Produktion stark aus. Ab 2023 werden hohe Umsätze und Gewinne prognostiziert.

PLUG POWER INC. DL-,01Quote Kauf21,8130654,30,42%N/A
PLUG POWER INC. DL-,01Quote Kauf23,27491.140,230,72%N/A
PLUG POWER INC. DL-,01Quote Kauf24,96501.248,000,79%N/A

PLUG POWER ist nach langer Wartezeit wieder neu im Portfolio. Ich hatte mich Langezeit gesträubt und wollte erst die Zahlen und Aussichten abwarten. Die Aktie konnte sich gut erholen, liegt aber jetzt bereits wieder im Minus. Plug, wie auch viele andere Wasserstoff Aktien, sind stark volatil und sollten nur diversifiziert in einem Depot vorkommen. Wasserstoff bleibt ein großes Thema ist aber mit Risiko verbunden.

VARTA AG O.N.Quote Verkauf162,22324,40,21%24,91%
VARTA AG O.N.Quote Verkauf162,452324,90,21%25,10%
VARTA AG O.N.Stop-Limit Verkauf136,25101.362,500,86%4,92%
VARTA AG O.N.Quote Verkauf138,856940,44%6,89%
VARTA AG O.N.Quote Verkauf138,65101.386,500,88%6,77%
VARTA AG O.N.Quote Verkauf160,75803,50,51%23,75%
VARTA AG O.N.Quote Verkauf163,371.143,100,73%25,75%

VARTA wurde anfänglich nicht günstig eingekauft und über Wochen sukzessive ausgebaut/verbilligt. Das Unternehmen ist für mich weiterhin ein Favorit. Die V4drive Zellen als neues Produkt müssen zeigen ob ein weiterer Kursanstieg gerechtfertigt ist. Das vorgelegte Zahlenwerk ist gut und solide. Die Aktie ist sehr gut die letzten Wochen gelaufen und so hatte ich ein Großteil vor den Zahlen verkauft da ein Rückschlag bei nicht so guten Zahlen sehr wahrscheinlich war. Dies traf auch ein da das Wachstum gering ausfiel und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr nicht angehoben wurde. Dennoch. Die Zahlen waren nicht schlecht nur Investoren sind verwöhnt aufgrund der aktuellen guten Bilanzsaison. VARTA wurde daraufhin stark abverkauft. Aktuell Position komplett verkauft. Kurse um 127€ beobachte. Aber erst Kursstabilität beobachten da theoretisch auch Kurse um 113€ möglich sind. Chart!

ENCAVIS AG INH. O.N.Quote Verkauf15,65871.361,550,86%1,00%

Verkauft und in CANADIAN SOLAR gesteckt. Ich sehe mehr Potential bei CS.

CANADIAN SOLAR INC.Quote Kauf34,57391.348,230,86%N/A

Position ausgebaut da die Aussichten für Solar stark steigen. die letzten Q-Zahlen übertrafen die Erwartungen. Statt Verlust gab es einen Gewinn.

ITM POWER PLC LS-,05Quote Verkauf4,6043001.381,200,88%33,68%

Allgemeine Gewinnmitnahmen.

WEICHAI POWER COQuote Verkauf2,0926881.439,300,92%6,76%

WEICHAI POWER zählt zu meinen Favoriten. Der Aktienkurs konnte sich noch nicht so recht befreien. Solider Mischkonzern der auch auf das Thema Wasserstoff setzt und starke Partner mit im Boot hat. Die Position ist sehr groß und wurde geringfügig verkleinert.

Ausblick

Allgemein sind die Märkte erneut stark gestiegen und zeigen ein Hoch nach dem Anderen. Das Thema Inflation sollte im Kopf bleiben, auch das Thema Handelsbeziehungen mit China. Die Bilanzsaison war bisher beachtlich. Es könnte etwas volatiler zugehen. Ich denke Vorsicht ist nicht verkehrt. Thema Corona rückt auch wieder etwas mehr in den Fokus aufgrund steigender Fälle weltweit. Nichtsdestotrotz sehen wir ein weltweites Umdenke beim Thema Klima. Für die nächsten Jahre sehe ich ein starkes Wachstum für die Elektromobilität, Rohstoffe, Wasserstoff und Solar sowie Biokraftstoffe. Die Klima Katastrophen der letzten Wochen sollten das Umdenken noch weiter festigen.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Die auferlegten Klimaziele werden die Solarbranche in den nächsten Jahren stark treiben. Ob Modul-, Solar-Peripherie Hersteller oder Rohstoffproduzenten – jeder wird etwas vom Kuchen bekommen. Die Solarbranche könnte sogar doppelt profitieren. Einerseits von der klassischen grünen Elektrizität andererseits aber auch beim Thema grünen Wasserstoff.

Rohstoff Polysilizium

Ich habe für mich entschieden den Rohstoffsektor als Basis mehr in den Fokus zu rücken. Ganz vorne dabei Polysilizium aber auch Silizium Wafer. Die Massenproduktion von günstigen Solarmodulen benötigt Unmengen an Polysilizium. Solarparks werden noch lange klassische Solarprodukte verwenden da die kosten pro kW entscheidend sind. Polysilizium ist vielleicht nicht das innovativste Produkte aber eben ein notwendiger Grundstoff. 2004 lag die weltweit jährliche Produktion bei nur ca. 30.000t. Aktuell liegt die weltweite Produktion bei dem 16 bis 17 fachen! Die größten Produzenten sind Tongwei Co., Ltd. (China), Wacker Chemie AG (BRD/USA), GCL-Poly Energy Holdings Ltd. (China), Xinte Energy Co., Ltd. (China) und Daqo New Energy Corp. (China). Letzteres Unternehmen ist bei mir im Fokus. Auffällig ganz klar die Vormachtstellung China.

DAQO New Energy Produktion und Rohstoffpreise

DAQO ist noch ein relativ junges Unternehmen (2006) kann aber ein atemberaubendes Tempo vorweisen in Sachen Produktion von Polysilizium. 2014 lagt die Jahresproduktion bei fast 7000t. Mittlerweile liegt die Produktionskapazität bei 20.000t pro Quartal. DAQO kann über 80.000t Polysilizium p.a. herstellen und hat sich von einem unbedeutenden Produzenten zum drittgrößten Lieferanten gemausert. Auch die Produktionskosten pro kg haben sich im gleichen Zeitraum mehr als halbiert.

Die Revenues beliefen sich im letzten Quartal bei $256 Millionen, EBITDA bei $128 Mio., und das EBITDA margin bei 50%! Und jetzt stehen bald die neuen Quartalszahlen an. Um genau zu sein am 18. August 2021. Was ist zu erwarten? Die Produktionskapazität soll fast gleich dem Q1 sein. D.h. das Unternehmen läuft nahezu auf Volllast. Interessant könnten aber die stark gestiegenen Preise für Polysilizium sein. Die Preise für Polysilizium im ersten Quartal lagen zwischen $11 – 17$ je Kg, stiegen dann stark an für das zweite Quartal von $18 auf $28 je Kg. Ein deutlicher Preisanstieg der allerdings auch bei vielen anderen Rohstoffen zu beobachten war. Aktuell konsolidiert der Preis etwas und liegt im Bereich $26/27 pro kg. Die Spot Preise für Polysilizium, Wafer und Module können unter https://www.infolink-group.com/en/solar/spot-price eingesehen werden.

Quelle: Bernreuter Research

Aktie hat Potential

WACKER Chemie hat es bereits vorgemacht. Das Ergebnis (Ebitda) hat sich vor allem dank höherer Absatzmengen und Preise für Solarsilizium verdreifacht. Zieht DAQO also nach? Der Chart passt nicht ins Bild. Nach den letzten Q-Zahlen konnte die Aktie nicht nachhaltig steigen. Ein kurzfristiger Kursanstieg wurde insbesondere in den letzten Wochen wieder abverkauft und notiert sogar $10 niedriger. Potential für einen Befreiungsschlag ist also vorhanden. Das sehen auch viele Analysten so. Von 15 Bankhäusern oder Analysten stufen 13 Parteien DAQO als Kauf ein, gemittelt mit einem Kurs Target von $95. Die Messlatte für das Q2 (Erwartungen) liegen aber sehr hoch. Die Chart Unterstützung liegt bei rund $53.

Große Risiken aufgrund der Beziehungen mit China

Die DAQO Aktien war im letzten Jahr ein wahrlicher Outperformer. Von jetzigen Niveau stiegt die Aktie im Hoch auf $240. Im November gab es einen Aktiensplitt 5:1. Ein Grund für die aktuelle Zurückhaltung der Investoren könnte die Beziehung USA – China sein. Denn die Biden Administration erwägt immer mehr Sanktionen gegen Güter aus der chinesische Provinz Xinjiang. „Die Vereinigten Staaten sind überzeugt, dass staatlich geförderte Zwangsarbeit in Xinjiang sowohl ein Angriff auf die Menschenwürde als auch ein Beispiel für die unfairen Wirtschaftspraktiken der Volksrepublik China ist“, so das Weiße Haus in einer Erklärung am 24. Juni. So wurde der Rohstoff Polysilizium auf die „Liste mit Gütern, die mit Kinder- oder Zwangsarbeit produziert werden“ gesetzt. DAQO hat seine Produktionsstätte in Xinjiang. Ich persönlich kann und will hierzu keine Stellung nehmen. DAQO hat als Reaktion alle Investoren zum Besuch des Produktionsstandortes eingeladen, um sich davon zu überzeugen, dass dies nicht für ihr Unternehmen zutreffend ist.

DAQO New Energy bietet also Chancen und Risiken

Ich habe den Anteil im wikifolio „Renewable Energy Market“ auf 5% angehoben da ich für DAQO überdurchschnittliches Potential sehe. Die Q2 Zahlen sollten aufgrund der stark gestiegenen Rohstoffpreise sehr gut ausfallen. Dafür müssen die Produktionszahlen tatsächlich nahezu Volllast zeigen. Kosten für das IPO von Xinjiang Daqo New Energy („Xinjiang Daqo“) sind zu berücksichtigen wovon DAQO 80,7% Anteile hält. Hier kam ordentlich Geld in die Kasse wovon sich der Aktienkurs von DAQO auch nicht beeindrucken lies.

Ich werde mir die Quartalszahlen und die Rohstoffpreise wie auch die Beziehung USA/China weiter genaustens ansehen. Der Bedarf an Polysilizium wird weiter steigen wenn das Tempo zur Umsetzung der Klimaneutralität eingehalten werden soll. Sollte das Thema Zwangsarbeit in Xinjiang weiter eskalieren, könnte First Solar ein Profiteur sein da FS kein Polysilizium als Rohstoff verwendet. Hier halte ich eine 3,4% Gewichtung.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Quellen und Hintergrundinformationen:

http://ir.xjdqsolar.com/index.php?s=/Index/annual (DAQO Financial Results Presentation)

https://www.bernreuter.com/polysilicon/price-trend/

https://www.infolink-group.com/en/solar/spot-price

Bildquelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Polycrystalline_silicon

Wer sich mit dem Thema Elektromobilität befasst, wird sich sicherlich auch mit dem Thema Rohstoffe beschäftigt haben. Denn wie fast überall spielen die Rohstoffe eine ausschlaggebende Rolle. Ohne Rohstoffe geht eben nichts. Ein Kernthema zum Strukturwandel für den Klimaschutz ist die Elektromobilität. Jeder Autobauer befasst sich mit diesem Thema und manche OEM wollen sogar relativ zeitnah dem Verbrenner komplett entsagen.  Ab 2028 will der zum Stellantis Konzern zugehörige Autobauer Opel in Europa komplett auf elektrische Fahrzeuge setzen. Dies passt zu den ambitioniertem Ziel einiger Länder ab 2030 keine Verbrenner mehr zuzulassen. Ziele müssen erreichbar sein, fraglich aber, ob Infrastruktur, Ressourcen und Produktion wirklich in der Lage sind innerhalb nicht mal eines Jahrzehnts solch einen Wandel zu stemmen.

Ich möchte heute etwas auf die Rohstoff Ausrichtung des wikifolios „Renewable Energy Market“ eingehen. Immerhin liegt die Gesamtgewichtung aller Rohstoffunternehmen bei rund 14%. Am 06. Juni hatte ich ein paar Hintergrundinformationen in dem Blog Beitrag „Nickel Strategie. Portfolio Update“ verfasst. Die entsprechenden Unternehmen befinden sich nun mittlerweile im Portfolio.

Aktuell sieht die Einzelgewichtung der Rohstoffunternehmen im wikifolio wie folgt aus:

ALPHA LITHIUM1,40%Lithium
CANADA NICKEL1,10%Nickel, Kobalt
E3 METALS CORP.1,70%Lithium
GLENCORE PLC1,50%Kupfer, Nickel, u.v.a.
LAKE RESOURCES0,80%Lithium
LITHIUM AMERICAS2,10%Lithium
LIVENT CORP.3,00%Lithium
VALE S.A. ADR 10,70%Nickel u.v.a.
VULCAN ENERGY RESOURCES1,30%Lithium
ZINNWALD LITHIUM0,30%Lithium
Gewichtung Rohstoff Unternehmen im wikifolio „Renewable Energy Market“

Vale S.A. und Glencore PLC gehören zu den größten Minenbetreibern und Lieferanten von Nickel, Kupfer, Aluminium und vielen weiteren Rohstoffen. Livent Corp. ist ein großer Lieferant für Lithiumhydroxid. Die anderen Unternehmen sind noch in der Projekt oder Pilot Phase. Bei der Auswahl der kleineren Unternehmen war es für mich wichtig, ein hohes Maß an Innovationskraft, Kapital und umweltschonender Produktion zu berücksichtigen.

Der Rohstoff Bedarf an Lithium (LCE) wird dramatisch steigen

Aktuell wird die Lage für den Bedarf an Lithium, vereinfacht schreibe ich Lithium – dabei sollte klar sein, dass kein Lithium in Element Form für die Batterietechnik zum Einsatz kommt, heißt diskutiert. Der Bedarf für Lithium wird sich nochmals beschleunigen als vor 2 Jahren angenommen. Dies liegt wie oben schon erwähnt an der rasanten Umsetzung der Elektromobilität. Die herkömmlichen Verfahren durch  „Evaporation“, also durch Verdunstung von Sole aus Salzseen, und dem „Hard Rock Spodumene“, Gewinnung aus  Silikat Mineral (LiAl[Si2O6]) sind langwierig, aufwändig und ökologisch gesehen teilweise ein Desaster. Die aktuelle Förderung dürfte so im Bereich 470kt LCE (Lithiumkarbonatäquivalent) liegen. Diese Menge reicht bei weitem nicht aus berücksichtigt man einen Rohstoffbedarf von ca. 8 bis 9 Kg Lithium pro Elektrofahrzeug bzw. 60Kg LCE. Es gibt Schätzungen, dass die Bertreiber ca. 30%  ihre Kapazität maximal anheben könnten. Minen sind allerdings schwerfällig und ihre Erschließung sehr langwierig. Der Bedarf für 2026 könnte bereits bei 1.000.000t LCE liegen.  

Daher macht es Sinn nach Alternativen zu suchen. Extraktionsverfahren die aus Solen direkt in wenigen Stunden Lithium Roh-Ware herstellen können sind bereits in der Pilotphase. Neben der Schnelligkeit ist das Verfahren auch wesentlich umweltfreundlicher da kaum bis kein Kohlendioxid ausgestoßen wird und der Wasserverbrauch dramatisch reduziert werden kann.    

Lithium Aktien

Beispielhaft möchte ich hier z.B. Alpha Lithium nennen. Alpha besitzt 100% eines 27.500 Hektar unerforschten Salars, hat > 30 Mio$ Cash im Rücken und strebt das Direkt Lithium Extraktions Verfahren (DLE) an. Partner sind hier Beyond Lithium und Lilac Solutions Inc.  Das Unternehmen ist extrem schnell in der Umsetzung ihrer gesetzten Ziele.     

E3Metals Corp. ist schon seit längerer Zeit eines meiner favorisierten Lithium Projektunternehmen. E3 verfolgt ebenfalls das DLE verfahren nutzt jedoch erschöpfte Öllagerstätten in Alberta als Ressource. Hier gibt es massig Lithium angereicherte Sole. Summiert man alle drei aktuell laufende Projekte so ergibt sich hier Potential für 7 Mio. Tonnen LCE. Der Geldfluss kommt von diversen Privatplatzierungen und Förderungen. Die Produktion ist für 2023/24 angesetzt.

Nicht weniger uninteressant sind LAKE RESOURCES, VULCAN ENERGY RESOURCES und Andere.

Wenn ich doch so überzeugt bin, warum wird die Gewichtung nicht angehoben? Eine klare Strategie meines wikifolios ist die Diversifizierung. Jedes dieser Projektunternehmen birgt ein hohes Risiko. Gelder können ausgehen, Technologie erfüllt nicht die erhoffte Effektivität oder andere Faktoren sind immer zu berücksichtigen. Anfang 2019 habe ich eine Watchlist mit 50 Lithium bezogenen Unternehmen, Explorern und Projekten aufgesetzt. Die Gesamtperformance liegt dabei aktuell „nur“ bei 110% obwohl sich Unternehmen wie Standard Lithium, Rock Tech Lithium, E3 Metals oder Piedmont Lithium mehr als verfünffacht haben. 10 Unternehmen sind nahe dem Totalverlust, andere dümpeln so vor sich her. Und immer Vorsicht bei beworbenen Unternehmen die als heißen Aktientipp verkauft werden.

Die Ausrichtung für Lithium und Nickel aufgrund der zu erwartenden sehr hohen Nachfrage ist für mein wikifolio mit den oben genannten Unternehmen gesetzt. Bleibt zu hoffen, dass die Strategieausrichtung der Elektromobilität auch Wirklichkeit wird.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Solar und Wasserstoff Aktien wieder im Trend

Es tut sich wieder etwas bei den Green Techs. Im positiven Sinne. Insbesondere Aktien der Solar Industrie erleben ein Comeback. Immer mehr Solarparks werden errichtet und auch der Privatsektor setzt zunehmend auf die eigene Stromproduktion. Alles im Sinne um die Klimaziele zu erreichen. Zusätzlich Rückenwind für US Solartitel ist ein Streit zwischen den USA und China. US Präsident Biden blockiert den Import von Polysilizium aus Chinas Xinjiang Provinz. Die Gründe hierfür lauten offiziell Menschenrechtsverletzungen. Das Embargo kann allerdings auch negative Auswirkungen auf den Solarmarkt haben. Solar Aktien springen aktuell aber wieder an.

Das wikifolio „Renewable Energy Market“ hält nach dem letzten Juli Update über 10% Gesamtgewichtung an Solar Aktien. Komponentenlieferanten wie Enphase Energy inbegriffen. Neuaufnahme ist Meyer Burger Technology. Das Unternehmen baut die Produktionskapazitäten aus, wird Solarzellen zukünftig nur noch für die eigenen Module verwenden und dadurch an der Wertschöpfungskette profitieren. Die Aktie ist gut gelaufen und ich hoffe auf etwas günstigere Zukäufe.

Meyer Burger Technology

Auch der Wasserstoff Sektor treibt das wikifolio weiter an. Zwar gehen die Meinungen bei PKW Fahrzeugen für Wasserstoff Energieversorgung auseinander, aber überall dort wo große Energiemengen benötigt werden kann Wasserstoff durchaus der Lösungsansatz sein. Schwerindustrie (z.B. Stahlproduktion), Schiffe, LKW oder Schienenfahrzeuge bilden einen gigantischen Markt. Auch die stationäre Stromerzeugung für Ladepunkte, Infrastruktur zur Wasserstoff Versorgung sind spannende Themen. Nach dem letzten wikifolio Update bleibt der Anteil an Brennstoffzellen und Wasserstoff Aktien weiterhin mit ca. 30% Gesamtgewichtung der größte Sektor. Aber stark diversifiziert mit 16 Unternehmen in Summe.

SFC Energy

Der Rohstoffsektor ist ebenfalls etwas mehr in den Fokus gerückt. Zukünftig werden Mengen an Batterien für die Elektroautos benötigt. Folglich werden auch entsprechende Rohstoffe vermehrt nachgefragt. Ich denke ab 2022/23 wird es hier extreme Nachfragen geben. Daher habe ich weiter Rohstoffunternehmen für Lithium, Nickel und andere Rohstoffe für Batterien etwas ausgebaut. Die Gesamtgewichtung liegt bei etwa 10%. Neu im Portfolio sind Zinnwald Lithium und Alpha Lithium. Beide vorerst mit geringer Gewichtung.

Zinnwald Lithium

Abgebaut habe ich Positionen von VARTA, erst von 14% Gewichtung auf 11% und diese Woche weiter reduziert auf etwas über 6%. Die Aktie ist gut gelaufen und das weitere Potential begrenzt. Ich halte viel von der neuen V4Drive Zelle und den Ausbau der Produktion der Coin Lithium Zellen. Jetzt möchte ich aber auch erst Ergebnisse sehen.

VARTA Aktie

Zinc8Energy Solution als sehr spekulativer Titel wurde stark reduziert von rund 8% auf unter 3%. Die Energiespeichertechnologie ohne Einsatz des Rohstoffes Lithium bleibt weiter hoch interessant. Bis aber größere Umsätze oder gar Gewinne erzielet werden können müssen wir wohl bis 2024 warten.   

Allgemein konnte sich das wikifolio „Renewable Energy Market“ von der starken Green Tech Korrektur, insbesondere im Wasserstoff Sektor, wieder gut erholen. Im Mai lag der Indexzertifikat Preis im Tief bei unter 135€. Mittlerweile liegt der Kurs wieder bei fast 160€. Das Allzeithoch von 185€ während des Wasserstoff Hypes rückt wieder näher. Treiber war aber auch u.a. BYD. Die Aktie hatte stark korrigiert und macht jetzt wieder richtig Spaß. Ausblick weiter positiv.

Chart wikifolio Renewable Energy Market

Die Aktienmärkte laufen trotz der Inflationssorgen weiter gut. Kurzfristige Korrekturen können nicht ausgeschlossen werden. Sollte es zu Umschichtungen kommen so könnte der Sektor der Erneuerbaren Energien durchaus davon profitieren. Denn die Ziele sind definiert und die Unternehmen identifiziert.

Hier geht’s direkt zum wikifolio

Hier geht’s zum Factsheet Juli 2021

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Durchwachsenes Aktien Bild. Nicht alle Green Techs können glänzen. Diversifizierung unerlässlich

Der Hype um die Wasserstoff Titel war groß. Geringe Auftragsumsätze und Gewinne zeigen die Realität und beendeten schlagartig die Party. Ein Indiz für die aussichtsreichsten Wasserstoff Werte sind die Prognosen der nächsten Jahre und Kooperationen.

So konnten sich beispielsweise Bloom Energy deutlich erholen und sogar ein Kaufsignal generieren. Deutlich auch bei Plug Power und die stark volatile FuelCell Energy zu sehen.

Bloom Energy

Aber eben nicht jeder Wasserstoff Titel zeigt einen Erholungsversuch. PowerCell Schweden bleibt weiterhin im Abwärtstrend.

Powercell Schweden

Interessante Titel gibt es viele. Daher ist eine Diversifizierung bei solch riskanten aber durchaus chancenreichen Aktien ein Muss. Hierfür würde z.B. ein wikifolio sprechen. Mein wikifolio „Renewable Energy Market“ hat eine Gesamtgewichtung von ca. 30% an Wasserstoff und Peripherie Ausstattern im Portfolio. Aber es sind eben auch 16 Titel in Summe.  

Der vergangene Monat verlief zufriedenstellend. Vom Tief von Mitte Mail bei 132€ konnte sich das wikifolio deutlich auf 154€ erholen. Das Allzeithoch lag aber deutlich höher bei ca. 182€. Für den Anstieg waren nicht nur die Wasserstoff Titel verantwortlich. Verluste bei den Rohstofflieferanten für Lithium und Produzenten für Solarmodule wurden wieder aufgeholt.

Chart wikifolio Renewable Energy Market

Top Titel ist für mich weiter die First Solar. Die Solar Modul Produktionskapazität soll durch ein zweites Werk verdoppelt werden. Die 50 Tage Linie wurde gekreuzt und die 200 Tagelinie wäre nun ein wichtiger Anlaufpunkt.

First Solar

Aber auch VARTA konnte sich mit kleinen Schritten bis in den kritischen Bereich von 130€ vorarbeiten. Hier heißt es Kaufsignal generieren oder abprallen. An VARTA halte ich die größte Gewichtung. Ich spekuliere auf positive Nachrichten zu den V4drive 21700 Zellen. Wer ist der vermeintliche erste Kunde und wer ist noch im Gespräch. Apple vielleicht?  

VARTA Aktien Chart

Ebenfalls erfreulich BYD. Gute Verkaufszahlen aus dem BEV und PHEV Bereich und ein kontinuierlicher Newsflow konnten die Abwärtsbewegung stoppen und ein deutliches Kaufsignal generieren. Hier musste mein wikifolio mit einem zwischenzeitlichen Verlust von 30% doch recht deutlich leiden. Mittlerweile liegt der Verlust auf dem Papier noch bei 5%.

Chart BYD

Weiterhin problematisch verhält sich WEICHAI POWER. Das eigentlich solide Dividenden Unternehmen mit Beteiligungen im Bereich New Green Energy mit  Ballard Power und Ceres Power konnte nach dem deutlichen Abverkauf die Hürde bei 18,4HKD nicht schaffen. Damit muss nun die 16HKD Marke halten. Für mich ist die Entwicklung etwas unverständlich. Ich bleibe hier weiterhin investier und überlege mir Zukäufe.

Weichai Power Aktienchart

Wie könnte es weitergehen? Wir sehen alle die steigende Inflation und das Ausrollen der Klimaziele. Beides zusammen sehe ich als kritisch an. Hierzu hatte ich letzte Woche ein paar Zeilen verfasst. Um die Last der Bürger zum Erreichen der Klimaziele zu verringern, wünsche ich mir mehr innovative Wege. Vielleicht in Richtung „Sammeln von privaten CO2 Zertifikaten“ die bei der Jahressteuererklärung an den Fiskus zurück verkauft werden können. Hier kann der Bericht eingesehen werden.

Die heutigen US Inflationsdaten lagen alle über den Erwartungen. Die Core Rate YoY für Mai lag bei 5%. Respekt. Aber die Notenbanken sehen dies als nur temporär an. Aber solange der Anleihenkauf weitergeht und die ganzen Unterstützungen und sonstigen Geldfluten nicht auslaufen, oder die Zinsen leicht ansteigen, wird der Aktienmarkt gezwungenermaßen weiter gut laufen.

Eine interessante Aussage gab es heute auf der EZB Pressekonferenz von Chefin Lagarde: „Lieferketten-Schwierigkeiten werden sich aufgrund dem Erfindergeist der Betroffenen schrittweise auflösen“ Wie ist das denn zu deuten? Wir legen die Bänder wieder für Wochen still und melden Kurzarbeit an? Die steigenden Rohstoffpreise und der Mangel an den wichtigen Elektronikbauteilen zeigt auch deutlich, dass etwas aus dem Ruder läuft. Corona hin oder her.

Für mein wikifolio setzte ich in nächster Zeit mehr auf das Thema Rohstoffe. Es fehlen noch ein paar Nickel Produzenten. Der sehr hoch gewichteten Titel VARTA und Zinc8Energy Solution müssen irgendwann auch etwas zurückgefahren werden. Ansonsten fühle ich mich gut aufgestellt für die kommende Zeit. Denn es ist klar, die Klimaziele existieren nun und industriell wie wirtschaftlich müssen wir uns umstrukturieren. Diese Chance versuche ich in meinem wikifolio „Renewable Energy Market“ abzubilden.

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Nickel Strategie. Portfolio Update.

Die Forderung einer klimaneutralen Wirtschaft bedarf eines langfristigen Strategiewechsels für die Verringerung der Treibhausgasemissionen. Dadurch wird ein wirtschaftlicher, industrieller und gesellschaftlicher Wandel notwendig sein. Aus industrieller Sicht werden diverse Rohstoffe um ein Vielfaches in den nächsten Jahren benötigt. Lithium wird ein solcher Rohstoff sein. Im Bereich Elektromobilität und Energiespeicherung wird der Verbrauch extrem steigen. Zumindest bis wir in der Lage sind, Speichersysteme recyclen zu können. Und natürlich muss die Lebensdauer eines Stromspeichers auch erst erreicht werden. Daher wird der Bedarf locker die nächsten 10 Jahre deutlich ansteigen. Mit Livent Corp, Lithium Americas und E3 Metals habe ich mein wikifolio „Renewable Energy Market“ bereits mit einer Gewichtung von etwas über 5% vorbereitet.

Ein weiterer sehr bedeutender Rohstoff ist Nickel. Nickel ist ein Schlüsselelement für die klimaneutrale Wirtschaft. Der Bedarf wird extrem ansteigen. 2019 wurden ca. 2,7 Millionen Tonnen Nickel gefördert (1). Die Größten Mengen werden in Indonesien, Philippinen und Russland gefördert. Europa und die USA besitzen keine nennenswerten Liegenschaften (Ausgenommen Neukaledonien). Damit existiert eine große Abhängigkeit, auch weil der Nickel Abbau in starker Chinesischer Hand liegt. Der Bedarf an Nickel bei herkömmlichen Lithium-Ionen Speichern liegt bei ca. 0,5Kg/kWh, im Vergleich Lithium ca. 0,2Kg/kWh. Schaut man sich den „Global EV Outlook 2020 Report“ an, so liegt die Erwartung bei 245 Millionen E-Fahrzeuge weltweit bis 2030 (2). Das klingt sehr viel und ob dies realistisch ist, ist schwierig abzuschätzen. Diese Anzahl jedoch deckt alle Fahrzeuge mit mind. 4 Rädern ab.

Elektrofahrzeuge erwartet bis 2030
Weltweit 245 Millionen E-Fahrzeuge bis 2030 erwartet (2)

Für die aktuellen Verbrenner liegt der Bedarf an Nickel oder auch Lithium bei nicht erwähnenswerten Mengen. Für ein Batteriebetriebenes Fahrzeug werden ca. 40Kg pro Fahrzeug benötigt.

Nickel und Rohstoff Bedarf für die Elektromobilität
Bedarf an Rohstoffen für Elektrofahrzeuge (3)

Daraus errechnen sich bei oben genannten Annahmen ein zusätzlicher Bedarf von ca. 9,8 Millionen Tonnen Nickel bis 2030. Bei einer konstanten Förderquote der nächsten 10 Jahre würde dies allein für die Elektromobilität ein zusätzlicher Bedarf von ca. 36% bedeuten. Darin sind weder Energiespeichersysteme oder andere zusätzliche Bedarfsquellen für die Energiewende inbegriffen.

Rohstoffe für die Elektromobilität
Rohstoffe für „Clean Energy“ Technologien (3)

Es ist also von weiter steigenden Rohstoffpreisen auszugehen wenn die Fördermengen nicht äquivalent angehoben werden können. In jedem Fall werden die Produzenten an dem Mehrverbrauch partizipieren.

Nickel Chart
Nickel Preis 5 Jahres Chart

Daher ist es sicherlich nicht verkehrt auch Nickel Produzenten zum Portfolio beizumischen. Hier fahre ich wie bereits beim Rohstoff Lithium eine spekulative und eine defensive Schiene. Für mein wikifolio „Renewable Energy Market“ habe ich drei Titel identifiziert. Canada Nickel steckt noch in den Kinderschuhen und wurde bereits zu 0,7% dem Portfolio beigefügt. Käufe in gleicher Größenordnung stehen bei Glencore und Vale an. Glencore ist der größte Rohstoffproduzent weltweit und der drittgrößte Nickelproduzent. Vale ist mit über 240k Tonnen pro Jahr der weltweit größte Nickel Produzent. In Summe plane ich für dieses Jahr eine Gewichtung von ca. 5% an Nickel Produzenten für das wikifolio. Ausrichtung langfristig.

Quellen:

(1) https://elements.visualcapitalist.com/all-the-worlds-metals-and-minerals-in-one-visualization/

(2) https://www.iea.org/reports/global-ev-outlook-2020

(3) https://elements.visualcapitalist.com/all-the-metals-for-renewable-tech/

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

Green Techs und Wasserstoff Aktien verlassen den Korrekturbereich

Land in Sicht bei vielen Wasserstoff Aktien. Dies kann man auch deutlich an dem folgenden Chart sehen. Mein wikifolio ist gegenüber den Indices innerhalb der letzten 10 Tage deutlich besser gelaufen. Dies lag primär an den stark korrigierten Wasserstoff/ Brennstoffzellen Aktien die seit einigen Tagen eine Trendumkehr versuchen.

wikifolio renewable energy market 10 Tage
wikifolio „renewable energy market“ 10 Tage im Vergleich

Viele Aktien zeigen ein ähnliches Dreiecksmuster. Nahezu komplett wurde der „Hype“ negiert. Viele dieser Wasserstoff Titel waren schlichtweg einfach überteuert. Zwar wird die Zukunft gehandelt doch irgendwann müssen die hochbewerteten Firmen auch liefern. Die Realität holt irgendwann alle Aktien wieder ein.

Fuel Cell Chart
Fuel Cell Inc. 1 Jahr

Analog dazu auch Plug Power. Hier wurde ich sogar am tief ausgestoppt. Eine neue Position bin ich für das wikifolio dann nicht mehr eingegangen. Aus Sicht des Charts interessant. Die 30US$ Marke gilt es nun nachhaltig zu knacken.

Plug Power chart
Plug Power 1 Jahr

Ballard Power schließt sich dieser Formation an. Auch hier ein dramatischer Rücklauf.

Ballard Power Systems 1 Jahr

Es gibt aber auch Titel die nur kurzfristig eine Range verlassen haben. Beispielsweise Cell Impact. Nachdem der Sektor sich wieder positiver entwickelt partizipiert Cell Impact deutlich positiver. Hier entsteht nun richtig Potential falls der Sektor tatsächlich wieder im Bullenmodus sein sollte.   

 

Cell Impact 1 Jahr

Unternehmen die sich nicht nur primär mit dem Thema Wasserstoff oder Brennstoffzellentechnik befassen schnitten deutlich besser ab. Eine meiner Lieblings Aktien ist Cummins Inc.  Cummins ist ein Hersteller von Dieselgeneratoren, Komponenten und Motoren. Aber das Unternehmen folgt auch dem Trend und setzt auf das Thema Wasserstoff. So gibt es auch eine Sparte „Fuel Cells“ die sich mehr und mehr etabliert. Außerdem ist Cummins ein sattelfestes Unternehmen mit rund 30Mrd€ Marktkapitalisierung, einer Dividendenrendite über 2% und einem KGV von 16 (2021e).

Cummins Chart
Cummins Inc. 1 Jahr

Vielleicht ist es noch zu früh um von einer Trendumkehr zu sprechen. Es zeichnen sich aber Chartformationen ab, die auf eine solche Trendumkehr hindeuten. Das Thema Wasserstoff ist weiterhin ein hochinteressantes Thema. Längerfristig betrachtet! Denn bis die reinen auf Wasserstoff/Brennstoffzellentechnik spezialisieren Unternehmen nachhaltig größere Gewinne erzielen werden, wird es noch dauern. Das Risiko von Einzelschicksalen besteht. Eine gute Diversifizierung kann den Schmerz bei einem Totalausfall mildern. Mein wikifolio zeigt solch eine Diversifizierung. Nicht nur im Wasserstoff Sektor sondern auch in allen anderen Green Tech Bereichen.

wikifolio Renewable Energy Market Portfolio
wikifolio Portfolio

Hier geht’s zum wikifolio “Renewable Energy Market”

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.

VARTA – Renewable Energy Market – Einschätzung

Einschätzung zur Aktie VARTA und warum ich an meinem Anteil von über 14% im wikifolio festhalte.

Ein VARTA Produkt hatte sicher schon jeder einmal in der Hand. Aber ein einfacher Batteriehersteller ist VARTA schon lange nicht mehr. Neben den klassischen „Consumer Batteries“ ist ein großer Geschäftsbereich die „CoinPower“ Lithium Ionen Knopfzelle, Großkunde ist hier Apple, spezielle Power Packs und auch der mehr und mehr gefragte „Energy Storage“ Bereich.

Die am 12. Mai vorgelegten Geschäftszahlen für die ersten drei Monate sind solide. Solide weil der Konzernumsatz mit 204,3 Mio. € gegenüber dem Vorquartal von 198,5 Mio. € „gerade mal“ 2,9% Zuwachs entspricht. Die operative Entwicklung zum Vorjahr liegt aber bei einem guten Anstieg von 15,9% und auch die Marge konnte von 26% auf 29,3% verbessert werden. Allerdings gingen die liquiden Mitteln im letzten Quartal um 30 Mio. € zurück. Summiert sind das natürlich keine Zahlen die eine Euphorie aufkommen lassen. Für verwöhnte High-Tech Investoren ist das zu wenig.

VARTA Umsatz
Umsatz VARTA
VARTA EBIT
EBIT VARTA

Für mich ist das Zahlenwerk soweit erst einmal ok. Für mich ist der Ausblick der kommenden Monate und Jahre viel interessanter. Es gibt nämlich dank der neuen V4Drive Rundzelle viel Spekulationsspielraum. VARTA, als Premium Hersteller, hat sich viel zu lange von dem Thema Elektro Mobilität ferngehalten. Jetzt aber geben die Ellwangener richtig power. Zum Jahresende soll die neue V4Drive Rundzelle in einer Pilotlinie hergestellt werden. Die zylindrische Lithium-Ionen-Hochleistungszelle zeichnet sich durch eine sehr hohe Energiedichte aus. Innerhalb von nur 6 Minuten soll die Zelle wieder zu 100% aufgeladen sein. Und das soll eine eher konservative Ansage von VARTA sein. Neben verbesserten Eigenschaften wie die tiefen und hohen Betriebstemperaturen und der geringen freiwerdender Energie (also abzuführende Wärme beim Ladevorgang) ist auch der Einsatzbereich interessant. V4Drive soll nicht nur im Bereich Elektro Mobilität zum Einsatz kommen sondern überall dort, wo schnell viel elektrische Leistung benötigt wird.

Neben den Geschäftszahlen wurde auch ein erster Kunde aus der Automobilindustrie betont. Leider ist der Kunde nicht benannt worden. Aus dem Produktvideo für die V4Drive Zelle wird von einem Premium Partner gesprochen. Das lässt viel Freiraum für Spekulationen. Wahrscheinlich handelt es sich um vorerst eher hochpreisige Segmente mit weniger Volumen. Aber das kann alles zum Startschuss einer neuen spektakulären Reise im Bereich Elektro Mobilität führen.  Wer wird es sein und welches Modell wird damit ausgestattet?

Dieses neu geschaffene Segment ist in den Schätzungen der nächsten Jahre nicht inkludiert. Und das macht es zu einem äußerst interessanten Titel. Aber es dreht sich nicht nur alles um die neue Hochleistungszelle. Nein auch neue Innovationen wie beispielsweise eine gedruckte Lithium-Ionen-Zelle „BEWELL“ sind für das smarte Leben eine weitere gute Umsatzchance.

Der Aktienchart auf 5 Jahres Sicht zeigt den deutlichen Anstieg vor der Corona Krise und auch danach an. Das heftige Überspringen der 140€ Marke bis 180€ war eher spekulativer Natur da hier auf das eindecken von Leerverkäufern spekuliert wurde. Diesen Bereich klammere ich aus.

VARTA chart 5 Jahre
VARTA Chart 5 Jahre

Für mich zählen die Unterstützungs-Marken um 106€ und 99€ sowie auf der Oberseite die ca. 136€. Seit September letzten Jahres hat VARTA keinen nachhaltigen Anstieg gezeigt. Gefangen in der Range bis zur Bekanntgabe des ersten V4Drive Kunden aus dem OEM Bereich?

VARTA Chart 1 Jahr
VARTA Chart 1 Jahr

Meine Einschätzung bleibt positiv und aktuell sehe ich die Chance für Neueinsteiger oder für Zukäufe. Mein wikifolio Renewable Energy Market hält aktuell eine 14,5% VARTA Gewichtung mit einem Verlust von aktuell 13%. Nebenbei, VARTA wird knapp 2,5€ Dividende je Aktie auszahlen. Auch nicht schlecht.   

Hier geht’s zum wikifolio „Renewable Energy Market“

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar.